Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit Flüchtlingen Räder reparieren in der "Refugee Bike Kitchen"

Gemeinsam mit Asylwerbern das Rad warten in der "Refugee Bike Kitchen"
Gemeinsam mit Asylwerbern das Rad warten in der "Refugee Bike Kitchen" ©Fonds Soziales Wien
Die Tage werden länger, der Frühling kündigt sich mit ersten Sonnenstrahlen und angenehmen Temperaturen an. Gute Zeit also um das Fahrrad aus der Winterpause zu entlassen und servicieren zu lassen.

Im Pavillon X des ehemaligen Geriatriezentrums am Wienerwald wird eine günstige Gelegenheit angeboten, in der “Refugee Bike Kitchen” kleinere Reparaturen mit Unterstützung durch Asylwerber durchzuführen.

Gemeinsam mit Asylwerbern in der Fahrradwerkstatt

Gerade in der beginnenden Radsaison ist ein ordentlich gewarteter Drahtesel besonders wertvoll, sind doch Servicetermine in den Wiener Werkstätten oftmals rar bzw. erst in ferner Zukunft verfügbar. Egal ob Kettenschmierung oder Nachjustierung der Schaltung, die Asylwerber sind zur technischen Hilfestellung verfügbar, Werkbänke, Werkzeug und gängige Ersatzteile sind vorhanden und werden zum Selbstkostenpreis abgegeben. Die Werkstattnutzung selbst ist übrigens kostenlos, Spendengelder zum Befüllen des Ersatzteillagers aber willkommen.

Beim gemeinsamen Reparieren neue Bindungen knüpfen

Die Flüchtlinge freuen sich, Wienerinnen und Wiener beim Werkeln an ihren Rädern zu unterstützen. “Dabei kann ich Deutsch üben und etwas über das Leben in Österreich lernen”, freut sich Watiq M, der regelmäßig in der Werkstatt mitarbeitet. Auch Stefan Höfer, “wieder wohnen”-Teamleiter im Pavillon X, ist begeistert: “Unsere Bewohner sind dankbar, dass sie hier aufgenommen wurden, sich nützlich machen und anderen helfen können. Es ist schön, zu beobachten, wie beim gemeinsamen Reparieren neue Bindungen entstehen.”

Infos zur “Refugee Bike Kitchen”

Wo: Pavillon X, Ehemaliges Geriatriezentrums, Jagdschlossgasse 59, 1130 Wien
Wann: Montag bis Donnerstag,  11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Anmeldung: Nicht notwendig
Kontakt: refugee.bike.kitchen@gmail.com

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Mit Flüchtlingen Räder reparieren in der "Refugee Bike Kitchen"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen