Messerangriff am Wiener Praterstern: 28-Jähriger erlitt schwere Verletzung im Gesicht

Akt.:
Ein 28-Jähriger erlitt schwere Gesichtsverletzungen nach einem Streit am Wiener Praterstern.
Ein 28-Jähriger erlitt schwere Gesichtsverletzungen nach einem Streit am Wiener Praterstern. - © APA/ROBERT JAEGER (Symbolbild)
Am Sonntagabend gerieten zwei Männer am Wiener Praterstern in einen Streit, wobei ein Unbekannter sein 28-jähriges Opfer mit einem Messer bedrohte. Die Situation eskalierte und der Bedrohte erlitt eine schwere Gesichtsverletzung.

Der 28-Jährige war mit seiner Freundin beim Venediger-Au-Park unterwegs, als sich der Täter der Frau unerwünscht annäherte. Er soll ihr ins Gesicht gegriffen haben, berichtete Polizeisprecher Paul Eidenberger aus der Aussage des späteren Opfers. Die Auseinandersetzung begann, der Unbekannte kündigte dem Österreicher an, diesen umzubringen. Mehrmals versuchte er mit dem Messer hinzustechen. Im Gerangel erlitt der 28-Jährige die Schnittwunde im Gesicht. Ein couragierter Zeuge griff ein und zog den Angreifer vom Opfer weg. Die Polizei stellte die Tatwaffe- ein Faustmesser, bei dem die 3,5 Zentimeter lange Klinge im rechten Winkel zum Griff angebracht ist – sicher.

Der Angreifer ergriff daraufhin die Flucht, eine Sofortfahndung der Polizei blieb erfolglos. Der 28-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen