Messer-Attacke in Wien-Favoriten: 19-Jähriger wegen Mordversuchs gesucht

Akt.:
1Kommentar
Messer-Attacke in Wien-Favoriten: 19-Jähriger wegen Mordversuchs gesucht
Am 29. September kam es in der Senefeldergasse in Wien-Favoriten zu einer Messer-Attacke auf einen 31-Jährigen, der lebensbedrohlich verletzt wurde. Die Polizei fahndet nun mittels Foto nach dem mutmaßlichen Messerstecher.

Die Wiener Polizei fahndet nach einem 19 Jahre alten Mann, der Ende September einen 31-Jährigen in Wien-Favoriten mit einem Messer niedergestochen und lebensgefährlich verletzt haben soll. Das Opfer überlebte damals nur knapp. Nun veröffentlichte die Polizei ein Foto des Mannes. Für Hinweise wurden 2.000 Euro ausgelobt, hieß es in einer Aussendung am Dienstag.

Messer-Attacke in Favoriten

Zum Mordversuch kam es am 29. September kurz nach 21.00 Uhr vor einem Lokal in der Senefeldergasse. Laut Aussage des Opfers kannten sich die beiden Kontrahenten flüchtig, als in dem Cafe der Streit zwischen den Männern wegen ebenfalls anwesender Frauen begann. Die Auseinandersetzung verlagerte sich in weiterer Folge auf die Straße, dort soll der 19-Jährige mehrmals auf den 31-Jährigen eingestochen haben. Dieser sprach noch einen Passanten an, ehe er zusammenbrach und auf die Intensivstation eines Spitals gebracht wurde.

Lichtbild-Fahndung nach 19-Jährigem

Die Kriminalisten forschten nun den 19-Jährigen als mutmaßlichen Täter aus. Der namentlich bekannte türkische Staatsbürger ist nicht in Wien gemeldet, sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl. Das 31-Jährige Opfer ist mittlerweile wieder in seinem Heimatland Italien. Der Verein der Freunde der Wiener Polizei lobte für Hinweise zum Aufenthaltsort des jungen Mannes 2.000 Euro aus. Diese nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 0131310 DW 5710 oder DW 57800 entgegen.

Lichtbild

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel