Akt.:

Merkel reagiert nicht auf Hitler-Vergleiche

Merkel schon des öfteren von Griechen mit Hitler verglichen Merkel schon des öfteren von Griechen mit Hitler verglichen - © AP
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ignoriert diverse Medienberichte, die sie in die Nähe von Adolf Hitler rücken. “Sie nimmt das wahr, aber reagiert nicht darauf”, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Freitag in Berlin.

“Das ist halt Pressefreiheit. Das britische Politmagazin “New Statesman” hatte Merkel als die gefährlichste deutsche Führungsfigur seit Adolf Hitler bezeichnet. Auf dem Titelbild ist die Kanzlerin in “Terminator”-Maskierung zu sehen. Im Zuge der Euro-Krise war Merkel – insbesondere in griechischen Medien – wiederholt das Opfer von Nazi-Vergleichen geworden.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Medien: Angreifer in Ottawa galt hochgefährlich
Der bei dem Angriff auf das kanadische Parlament in Ottawa getötete Angreifer Michael Zehaf-Bibeau ist den Behörden [...] mehr »
EU-Gipfel berät Klimaziele, Ebola und Ukraine
Die EU-Staats- und Regierungschefs kommen am Donnerstag in Brüssel zusammen, um über ein ehrgeiziges Klima- und [...] mehr »
Anschläge in Bagdad: Mindestens 28 Tote
Bei zwei Bombenanschlägen in mehrheitlich schiitischen Vierteln der irakischen Hauptstadt Bagdad sind mindestens 28 [...] mehr »
Bombenanschlag vor Kairoer Universität
Bei einem Bombenanschlag vor der Universität von Kairo sind mindestens sechs Polizisten und drei Zivilisten verletzt [...] mehr »
Fischer fordert in Athen weitere Reformen
Bundespräsident Heinz Fischer hat bei seinem Treffen mit der griechischen Regierungsspitze am Mittwoch in Athen eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung