Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehr Aufklärung: Zahl der Anzeigen wegen Vergewaltigungen in Wien steigt

Immer mehr Frauen in Wien trauen sich, Vergewaltigungen auch anzuzeigen.
Immer mehr Frauen in Wien trauen sich, Vergewaltigungen auch anzuzeigen. ©pixabay.com
Laut Kriminalitätsstatistik sind in Wien die Anzeigen insgesamt gesunken, bei Vergewaltigungen aber gestiegen. Das erklärt man sich durch die höhere Bereitschaft, sexuellen Missbrauch auch anzuzeigen.
Kriminalstatistik für Wien

161 Anzeigen wegen Vergewaltigung oder versuchter Vergewaltigung gab es im ersten Halbjahr 2018 in Wien. Das sind 38 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Laut Experten ist durch die kürzliche “#metoo”-Kampagne die Bereitschaft deutlich gestiegen, Täter auch anzuzeigen.

Anstieg auch bei Frauen-Helpline

Auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Frauen-Helpline erkennen, dass immer mehr Frauen in solchen Fällen Hilfe suchen. 7.000 Anrufe erhalten sie pro Jahr. Auffällig ist außerdem, dass mehr Anzeigen von Migrantinnen kommen, die aus anderen Kulturkreisen zugewandert sind.

Noch immer hohe Dunkelziffer

Die Dunkelziffer ist – so schätzt man – immer noch hoch. Die Tatorte für Vergewaltigungen sind überdies zu zwei Drittel das eigene Zuhause, die Täter kommen überwiegend aus dem Familienkreis.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mehr Aufklärung: Zahl der Anzeigen wegen Vergewaltigungen in Wien steigt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen