Massenrauferei am Wiener Westbahnhof: Polizist mit Pistole bedroht

Akt.:
5Kommentare
Im Bereich des Wiener Westbahnhofes kam es zu der Massenrauferei.
Im Bereich des Wiener Westbahnhofes kam es zu der Massenrauferei. - © APA (Sujet)
Am Dienstag kam es zu einem Raufhandel im Bereich des Wiener Westbahnhofes, in den über zehn Personen involviert waren. Nachdem auch einschreitende Polizisten körperlich attackiert wurden, zog einer der Beschuldigten sogar eine Pistole und bedrohte einen der Beamten.

Gegen 18 Uhr kam es zu der Rauferei im 15. Wiener Gemeindebezirk. Ein 20-Jähriger wurde dabei mit einem Messer im Gesäßbereich verletzt. Auch einer der einschreitenden Polizisten wurde bei dem Vorfall verletzt. Als einer der Beschuldigten eine Schreckschusspistole zog und einen Beamten damit bedrohte, brauchte es mehrmalige Aufforderungen, bis der Mann die Waffe weglegte.

14 Personen wurden angezeigt und drei Tatverdächtige noch vor Ort festgenommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel