Mann von U-Bahn überrollt

Akt.:
2Kommentare
Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto © Bilderbox
Doppeltes Pech hatte ein 26-jähriger Mann am späten Sonntagabend in Wien-Donaustadt. Zunächst war er an der Reichsbrücke mit seinem Auto in einen Verkehrsunfall…

…mit einem Taxi verwickelt. Dann lief er aus bisher ungeklärter Ursache vom Unfallort davon und versuchte die nahe gelegene U-Bahn-Strecke der Linie U1 zu überqueren. Dabei wurde er vor der Station Kaisermühlen von einem Zug überrollt.

Zum Gesundheitszustand des Mannes waren zunächst keine näheren Informationen zu erhalten. Er werde derzeit gerade operiert, war nach 2.00 Uhr aus dem Wiener Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler zu erfahren. Ein Sprecher der Wiener Rettung sagte der APA, der Mann sei „ansprechbar“ gewesen. Der Sprecher verwies darauf, dass sich der 26- Jährige bereits beim Verkehrsunfall verletzt habe. Verletzt wurden auch der Taxi-Fahrer und eine weitere Person im anderen Wagen.

Laut Mitteilung der Wiener Feuerwehr war der Mann nach dem Unfall über eine vier Meter hohe Mauer auf die Schienen der Linie U1 geklettert. Ein stadtauswärts fahrender Zug habe ihn dann überrollt. Die Person sei etwa 250 Meter vor der Station Kaisermühlen auf den Gleisen zu liegen gekommen, hieß es. Die U-Bahn kam dann etwa 50 Meter außerhalb der Station zu stehen, teilte die Feuerwehr der APA weiters mit.

Link:

  • U-Bahn-Sprung: Verletzter im Tiefschlaf
  • Leserreporter
    Bild an VOL.AT schicken


    2Kommentare

    Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

    noch 1000 Zeichen

    HTML-Version von diesem Artikel