Mann in Wiener U6 eingeschlafen: Von Trio attackiert und beraubt

3Kommentare
Nach seinem Nickerchen in der U6 wurde der Mann ausgeraubt.
Nach seinem Nickerchen in der U6 wurde der Mann ausgeraubt. - © APA/Sujet
Bereits am 1. März fuhr ein 27-Jähriger mit der U6, er schlief laut Polizei aufgrund einer Alkoholisierung ein. Beim Aufwachen stellte er fest, dass ihm die Geldbörse gestohlen worden war.

Nach dem Aussteigen wollte der Mann seine Bankomatkarte sperren lassen, als er in der Josef-Baumann-Gasse (22.) plötzlich von einem unbekannten Männer-Trio attackiert wurde.

Im Handgemenge wurde ihm sein Handy geraubt, die Unbekannten flüchteten, besichtet die Polizei.

Polizei fahndet nach Trio

Bei dem gesicherten Videomaterial stellte sich heraus, dass besagtes Trio bereits den vorhergegangenen Diebstahl begangen hatte.

Die Polizei fahndet nach diesen drei Männern. Bild: LPD Wien.

fahndung

Alle drei Tatverdächtigen sind ca. 16-20 Jahre alt und 170 bis 180 cm groß. Die Polizei ersucht um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310 DW 67210 erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel