Leserreporter: Straßenbahn krachte auf Heiligenstädter Straße in Schneepflug

Akt.:
Unser Leserreporter war zufällig vor Ort, als ein Schneepflug und eine Straßenbahn zusammenstießen
Unser Leserreporter war zufällig vor Ort, als ein Schneepflug und eine Straßenbahn zusammenstießen - © Leserreporter Andreas F.
Leserreporter Andreas F., der sich in Döbling durchs Schneechaos kämpfte, erlebte am Dienstag einen spektakulären Unfall mit: Auf der Heiligenstädter Straße stießen eine Straßenbahn und ein Schneepflug unsanft zusammen.

Der mehr oder weniger unerwartete Wintereinbruch am Dienstag sorgt  für so manches Chaos auf Wiens Straßen. Nicht zuletzt hatten bzw. haben so manche Öffis mit Behinderungen durch den Schnee zu kämpfen. Eine ungewöhnliche Kollision entdeckte unser Leserreporter Andreas F. jedoch in Wien-Döbling: Auf der Heiligenstädter Straße (Höhe 120) war es zu einem Crash zwischen einem Schneepflug und einer Straßenbahn der Linie D gekommen.

Andreas F. war vor Ort, sah den Zusammenstoß und machte einige Bilder von dem Unfall, die er uns zur Verfügung stellte. Den Hergang des Unfalls hatte er jedoch nicht genau beobachten können.

Der Crash auf der Heiligenstädter Straße

Anna Maria Reich, Pressesprecherin bei den Wiener Linien, gab auf Anfrage von Vienna Online Details zum Unfall bekannt: Am Dienstagvormittag gegen 11:00 Uhr habe das Schneepflug-Fahrzeug, eine Art Minivan, beim Rechtsabbiegen die Bim übersehen, die gerade herangefahren kam. Der Fahrer legte umgehend eine Notbremsung ein, konnte jedoch den Aufprall nicht mehr verhindern.

Am Auto entstand ein Blechschaden, die Straßenbahn trug laut Reich maximal einen Kratzer davon. Die D-Garnitur wurde zum Lichtenwerderplatz geführt und eingezogen. In weiterer Folge verkehrte die Linie D nur zwischen Lichtenwerderplatz und Nußdorf, es kam während der nächsten 20 Minuten zu Ausfällen und längeren Wartezeiten. Inzwischen konnten jedoch die planmäßigen Intervalle wiederhergestellt werden, so Reich.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Eine gute Nachricht gibt es auch für Andreas F.: Unser Leserreporter darf sich über ein Honorar für die Bilder freuen!

Werden auch Sie Leserreporter für Vienna Online: 20 Euro für jeden veröffentlichten Bericht!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen