Laend Yard Rush: Festival & Schatzsuche in Wiens größter Baugrube in Erdberg

Akt.:
Wiens neues Urban Festival steigt in einer der größten Baugruben der Stadt.
Wiens neues Urban Festival steigt in einer der größten Baugruben der Stadt. - © Laend Yard
Wien ist wieder um ein Festival reicher – und zwar in einer riesigen Baugrube mitten in der Stadt. Anfang Juni findet das Laend Yard Rush Festival auf der Erdberger Lände statt und verwandelt den neuen Stadtteil dabei für zwei Tage in ein urbanes Festival-Gelände, “Schatzsuche für Große” inklusive. Wir haben alle Infos zum Festival.

Die Bagger waren schon da und haben eine Grube in der Größe von drei Fußball-Feldern am Gelände im dritten Wiener Gemeindebezirk ausgehoben. Genau diese Grube mitten in der Stadt wird nun zur Event-Location, denn das Zwei-Tages-Festival Laend Yard Rush am 4. und 5. Juni ist Wiens neuestes Urban-Festival.

Bei freiem Eintritt erwartet die Besucher nicht nur jede Menge Action, Mode und Shoppen, sondern auch kulinarische Highlights mit Food-Trucks und die passende musikalische Gestaltung. Das Highlight ist allerdings die “Schatzsuche für Große”, bei dem eine Gratis-Wohnung und Preise im Gesamtwert von über 30.000 Euro im wahrsten Sinn des Wortes “vergraben” werden.

Laend Yard Rush Festival lädt zur Schatzsuche mitten in der Stadt

“Laend Yard” steht für das Gelände an der Erdberger Lände, “Rush” für den großen Gold-Rausch. Alle “Goldgräber” können sich bereits auf Facebook registrieren und sich so einen Buddelplatz sichern, denn ohne Anmeldung kann man an der Schatzsuche nicht teilnehmen. Das große Graben findet dann am 4. Juni statt, die Teilnahme an sich ist kostenlos.

Die Baugrube wird in Claims unterteilt und wertvolle Schätze, wie beispielsweise zehn Kilogramm reines Silber, versteckt. “Für den Hauptgewinn – eine Zwei-Zimmer-Wohnung – lohnt es sich, die Hände schmutzig zu machen”, freut sich Martin Müller, Geschäftsführer von JP Immobilien und Veranstalter, auf das Fest.

Auch Promis wie Sänger Louie Austen, Dancer Against Cancer Ballmutter Yvonne Rueff, Entertainer Dieter Chmelar und Modepalast Geschäftsführerin May-Britt Alróe-Fischer haben schon probeweise gegraben. Ihr Tipp: Kräfte einteilen.

Food-Trucks, Jungdesigner und passende Musik

Die “crème de la crème” an Food-Trucks wie “Daily Deli”, “Hy Kitchen”, “Veggieburger”, “Pull & Eat”, “Wrapstars” und “Espressomobil” versorgt an allen zwei Tagen die Gäste. Außerdem präsentieren ausgewählte Jungdesigner ihre Kollektionen vor Ort: “Modepalast”, “AprecioZ” Schmuck, “Wunderladen”, “Johannes Lerch”, “Taiwishi”, “Sneak In” sowie die “Stoffschwestern” und “Luv the shop”.

Trendige Paletten-Möbel, Graffiti-Workshops, Urban Gardening und gute Musik runden das Programm am Festival-Wochenende ab.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen