Kühlleitung in Supermarkt geplatzt – 63 Wohnungen evakuiert

Akt.:
Feuerfreier Feuerwehreinsatz in Ottakring
Feuerfreier Feuerwehreinsatz in Ottakring - © Igelsböck Markus - .IM_pixelio.de
Schock für Kunden und Angestellte: Heute, Freitag, kam es kurz nach 11.00 Uhr im Lagerraum eines Supermarktes in der Maroltingergasse (16. Bezirk) zu einer Explosion.

Die Kältemittelleitung einer Tiefkühlanlage dürfte defekt gewesen sein und die Explosion verursacht haben. Die Filialleiterin hatte den Kühlmittelaustritt bemerkt und daraufhin sofort vorbildlich ihre Filiale evakuiert. Die eintreffende Feuerwehr nahm unter Atemschutz eine Erkundung der Lage vor. 

Da die genaue Art des Kühlmittels nicht bekannt war, wurde eine Evakuierung des ganzen Hauses Maroltingergasse 57 durchgeführt, ebenso wie des Gebäues Rankgasse 34. Insgesamt wurden 63 Wohnungen nach eventuellen Kühlmittelspuren durchsucht und die Bewohner dem Roten Kreuz übergeben.

Boden war durchgebrochen

Die Männer der Feuerwehr stellten außerdem fest, dass im ersten Stock des Gebäudes Maroltingergasse 57 ein halber Quadratmeter Fußboden durchgebrochen war, weiters war im 2. OG auf mehreren Stellen im Gangbereich der Fußboden mehrere Zentimeter tief eingesunken. Während dieser Aktion konnte vom Hilfeleistungsfahrzeug Hernals der Austritt des Kühlmittelsdurch Abklemmen einer Rohrleitung vermindert werden, außerdem wurde die Stromversorgungsleitung gekappt.Nach weiteren 10 Minuten war das Kältemittel gänzlich ausgetreten. Der betroffene Bereich wurde durch Öffnen der Lagertüre gelüftet.

Vom Feuerwehringenieur wurde festgestellt, dass die unregelmäßigkeiten im Fußboden nicht von der Explosion hervorgegangen sind, und auch keine Gefährdung für die beiden Gebäude herrschte. Daraufhin konnten Bewohner ihre  Wohnungen wieder gefahrlos betreten.Während des Einsatzes war die Maroltingergasse für knapp 15 Minuten gänzlich für denVerkehr gesperrt, die Rankgasse war für knapp 30 Minuten sowohl für den Verkehr als auchfür Passanten gesperrt.

 

Der Feuerwehreinsatz endete um 12.42 Uhr, Personen kamen keine zu Schaden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen