Kreischalarm bei der “Fack ju Göhte 2”-Premiere im Wiener Donauplex

Jella Haase (3.v.l) und Elyas M'Barek (4.v.l.) und Volker Bruch (5.v.l.) bei der Filmpremiere von "Fack ju Göhte 2" in Wien
Jella Haase (3.v.l) und Elyas M'Barek (4.v.l.) und Volker Bruch (5.v.l.) bei der Filmpremiere von "Fack ju Göhte 2" in Wien - © APA
Für Kreischalarm im Wiener Donauplex sorgte am Dienstag Schauspieler Elyas M’Barek. “Elyaaaas” schallte es unentwegt von den Hunderten Fans entgegen, die sich am Dienstag für die Österreich-Premiere von “Fack ju Göhte 2” um den kurzen roten Teppich geschart hatten.

Die dementsprechend vielen Bodyguards und Polizisten, die den 33-jährigen Österreicher umgaben, habe der aber “nicht bestellt”, scherzte er gegenüber der APA.

Durch “Fack ju Göhte” zum Star

“Vielleicht haben die Angst, dass ich Blödsinn mache”, legte M’Barek nach, “und deshalb passen die auf.” Tatsächlich hat die deutsche Schulkomödie “Fack ju Göhte” den in München aufgewachsenen Sohn einer Österreicherin und eines Tunesiers 2013 nach ersten Erfolgen u.a. mit der TV-Serie “Türkisch für Anfänger” endgültig zum Star gemacht. Vor allem Teenie-Mädchen hat er am Dienstagabend ins Donauplex gezogen: Sie zücken immer wieder aufgeregt ihre Handys für Fotos, kreischen, fallen sich in die Arme, als sie letzte Kinokarten ergattern, und nennen auf die Frage, was ihnen am besten an M’Barek gefällt, stets dasselbe: “Sein Aussehen!”

Elyas M’Bareks Entscheidung für Teil 2

Lange gezögert habe M’Barek naturgemäß nicht, als ihm eine Fortsetzung von “Fack ju Göhte” angetragen wurde. “Es musste nur eine gute Geschichte sein und unser Regisseur und Autor Bora Dagtekin hat lange überlegt, ob ein zweiter Teil Sinn macht”, meinte M’Barek. “Als er dann das Drehbuch geschrieben hat, war mir klar, das wird was und das muss man machen. Wir haben es nicht auf die leichte Schulter genommen.”

“Fack ju Göhte 2”, der am Donnerstag (10. September) in den österreichischen Kinos anläuft, setzt vier Monate nach dem Happy End des Ex-Bankräubers und nunmehrigen Lehrers Zeki Müller (M’Barek) mit der Junglehrerin Lisi und der von ihm gezähmten Horror-Klasse 10B an. Vom Job immer noch überfordert, fährt Zeki mit seinen “Schwachomaten” auf Klassenfahrt nach Thailand – jedoch nur, um dort von seinem Ex-Komplizen erbeuteten Diamanten nachzujagen. “Im Grunde schließt der Film an den ersten Teil an, aber Zeki ist immer noch der Alte”, versicherte M’Barek. “Er kommt mit dieser Rolle nach wie vor nicht klar, weiß nicht, wie er als Lehrer agieren soll.”

“Fack ju Göhte”: Riesenerfolg im Kino

Einschüchtern lässt sich das Filmteam nach dem Überraschungserfolg von 2013 mit mehr als sieben Millionen Kinozusehern nicht. “Das ist schon ein Ausnahmeerfolg gewesen, und ich versuche mich nicht immer zu vergleichen mit Dingen, die passiert sind”, sagte der deutsch-türkische Regisseur Dagtekin zur APA. “Wir haben einfach einen Film gemacht, der ganz viel Spaß macht. Uns hat er Spaß gemacht, weil wir ‘Fack ju Göhte’ unbedingt weiterleben wollten.” Mit dem bevorstehenden Abitur von Chantal, Danger und Co. gibt es durchaus Stoff für weitere Fortsetzungen. “Aber jetzt warten wir erst mal ab, wie der so läuft”, blieb der 36-Jährige vage. “Ich will nichts versprechen, aber auch nichts ausschließen.”

Kreischalarm für Elyas M’Barek in Wien

Für den gebürtigen Wiener Johannes Nussbaum, der der Reisetruppe in “Fack ju Göhte 2” jede Menge Ärger bereitet, war der Dreh in Thailand jedenfalls “schon eine andere Dimension”. Vor einem Jahr ist der 20-Jährige nach Berlin gezogen, um an der “Ernst Busch”-Schauspielschule zu studieren. Die Frage, ob er eine Berühmtheit wie jene M’Bareks anstrebe, habe er sich “heute schon oft gestellt”. “Das nimmt dann solche Ausmaße an, wo man privat herumläuft und die Leute einen immer erkennen. Da muss man sein Leben dann plötzlich anders führen”, meinte Nussbaum zur APA, ehe er von einer weiteren “Elyaaaas”-Kreisch-Welle jäh unterbrochen wurde. “Es geht wieder los!”

Mehr zum Film “Fack ju Göhte 2” lesen Sie hier.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen