Kopfschuss in Währing: Verdächtiger in Untersuchungshaft

Die Polizei ermittelt in Richtung Mord.
Die Polizei ermittelt in Richtung Mord. - © APA
Nachdem in der Nacht auf Freitag ein 42-Jähriger im 18. Bezirk durch einen Kopfschuss getötet worden war wurde nun über den 44-jährigen Verdächtigen Untersuchungshaft wegen Mordverdachts verhängt.

Über einen 44 Jahre alten Mann, gegen den die Wiener Polizei wegen Mordverdachts ermittelt, ist Untersuchungshaft verhängt worden. Der Mann wurde noch am Samstagabend in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert. In der Nacht auf Freitag war ein 42-Jähriger in einer Wohnung in Wien-Währing mit einem Kopfschuss getötet worden. Der beschuldigte Stiefbruder sprach von einem Unfall.

Die Polizei begann unterdessen mit der Rufdatenauswertung. Außerdem werden Laptops und Handys ausgewertet. Ein Sachverständiger wurde beauftragt, ein Gutachten über den Alkoholisierungsgrad des Beschuldigten zu erstellen. Weitere Erkenntnisse sollen auch das ballistische Gutachten und die Schmauchspurenauswertung bringen. “Wir rechnen mit ersten Ergebnissen im Laufe der nächsten Woche”, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen