“Kaiserliche” Geburt im Rettungswagen vor dem Schloss Schönbrunn

Michael Krammer, Vater Dusko Jankovic, Dragana Jovanovic mit Andelina, Michael Beosits, Lenker Gerhard Scharner
Michael Krammer, Vater Dusko Jankovic, Dragana Jovanovic mit Andelina, Michael Beosits, Lenker Gerhard Scharner - © Berufsrettung Wien
Vor der imperialen Kulisse des Schlosses Schönbrunn kam es zu einer regelrechten Blitzgeburt. Klein Andelina erblickte in einem Rettungswagen das Licht der Welt. Sanitäter der Berufsrettung Wien sowie der Vater des Mädchens waren die Geburtshelfer.

Dabei sah Mittwochfrüh zunächst alles nach einem Routine-Einsatz aus: Die Berufsrettung Wien wurde zu einer Patientin mit Wehen nach Wien-Landstraße gerufen. Nichts deutete auf eine rasche Geburt hin, die werdende Mutter wurde mit dem Rettungswagen zum Hanusch-Krankenhaus gefahren.

Blitzgeburt vor dem Schloss Schönbrunn

“Vor Schönbrunn ist es plötzlich losgegangen und zwei Minuten später war unsere Tochter schon da,” erzählt Vater Dusko Jankovic (25), der noch im Rettungsauto die Nabelschnur durchtrennte. Andelina, die zwei ältere Geschwister hat, wurde am Mittwoch um 6:41 Uhr geboren.

Soe war bei der Geburt 53 cm groß und wog 3800 Gramm. Andelina und ihre Mutter Dragana (21) sind wohlauf und erholen sich im Spital vom aufregenden Start ins Leben. Die junge Familie war bei den erfahrenen Sanitätern Michael Krammer und Michael Beosits in besten Händen. Es war für beide bereits die vierte Geburt in einem Rettungswagen. “Dass es aber so schnell gegangen ist, hat selbst uns überrascht”, erzählen die Sanitäter der Berufsrettung beim Besuch im Krankenhaus.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen