K.o.-Tropfen-Raub: Wiener Polizei hat erste Hinweise

Die Polizei könnte dem Verdächtigen bereits auf der Spur sein.
Die Polizei könnte dem Verdächtigen bereits auf der Spur sein. - © APA/LPD Wien
Am Sonntag veröffentlichte die Wiener Polizei das Foto eines Verdächtigen, der bereits im Mai eine Frau in Wien-Ottakring mit K.o.-Tropfen betäubt und ausgeraubt haben soll.

Bereits im Mai war eine Frau in Wien-Ottakring offenbar mit K.o.-Tropfen betäubt und ausgeraubt worden. Nachdem die Polizei am Sonntag ein Foto des Verdächtigen veröffentlicht hatte, sind am Montag bereits erste Hinweise eingegangen. “Diese werden nun überprüft”, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger der APA.

Die Frau hatte den Verdächtigen im Internet kennengelernt und in die Wohnung ihrer Tochter eingeladen. Nach einer Tasse Kaffee war sie eingeschlafen und erst am nächsten Tag gegen Mittag wieder aufgewacht. Der Mann war weg, mit ihm auch die Wertsachen der 51-Jährigen. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, unter der Telefonnummer 01/31310/25100 entgegen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen