Jansrud entschied Super-G-Weltcup mit Sieg, ÖSV geschlagen

Akt.:
Kjetil Jansrud hat zum dritten Mal den Super-G-Weltcup der alpinen Skifahrer gewonnen.

Der Norweger setzte sich am Sonntag in Kvtifjell im vorletzten Super-G dieser Saison durch, seine Konkurrenten vor allem aus Österreich machten zu wenig Punkte. Als bester ÖSV-Läufer lag Hannes Reichelt nach 35 Läufern auf Position sechs.

Für Jansrud ist es der zweite Saisonsieg und der 21. in seiner Karriere. Kvitfjell. Der Super-G-Weltcup ging zum siebenten Mal in Folge nach Norwegen. Jansrud gewann auch 2014/15 und 2016/17, dazwischen war Aleksander Aamodt Kilde erfolgreich. 2011/12, 2012/13 und 2013/14 hieß der Sieger Aksel Lund Svindal, der am Sonntag wie auch Olympiasieger Matthias Mayer ausschied. Vincent Kriechmayr landete knapp außerhalb der Top Ten.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen