Illuminierung des Christbaumes am Rathausplatz in französischer Trikolore

Akt.:
1Kommentar
Der Christbaum am Rathausplatz wird heuer weniger traditionell beleuchtet.
Der Christbaum am Rathausplatz wird heuer weniger traditionell beleuchtet. - © apa (Sujet)
In der Weihnachtszeit dreht sich die Freizeit der Wiener häufig rund um die Christkindlmärkte. Darum soll genau hier ein starkes Zeichen der Solidarität nach dem Terror in Paris gesetzt werden.

“Vive la France”: Am späten Donnerstagnachmittag wird Finanzstadträtin Renate Brauner (SPÖ) die Festbeleuchtung des Christbaums am Wiener Rathausplatz einschalten. Geplant ist dies gegen 17:30 Uhr. Die 28 Meter hohe Tanne erstrahlt nunmehr in den Farben Frankreichs Blau-Weiß-Rot – im Gedenken an die Opfer der Pariser Terror-Anschläge. Dafür wurden rund 1.600 LED-Lampen ausgewechselt.

Der Christkindlmarkt hat bereits am vergangenen Freitag aufgesperrt. Die offizielle Eröffnung mit der feierlichen Illuminierung des Baumes hätten Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) und der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) tags darauf, am Samstag, vornehmen sollen. Diese wurde aber angesichts der Anschläge in Paris kurzfristig abgesagt.

achdem die feierliche Eröffnung mit Illuminierung des Christbaumes am Samstag abgesagt wurde, wird die Beleuchtung nun am Donnerstag nachgeholt. Im Zeichen der Solidarität mit Paris, in den Farben der französischen Trikolore. Gegen 17.30 Uhr werden die 1.600 LED-Lampen am Wiener Christkindlmarkt vor dem Rathaus eingeschalten. Das blau-weiß-rote Antlitz wird bis zum Ende der Adventzeit erhalten bleiben.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel