“Horror-Clown” bedrohte Busfahrer in Wien-Donaustadt

Akt.:
1Kommentar
Plötzlich stürmte ein Clown in den wartenden Bus.
Plötzlich stürmte ein Clown in den wartenden Bus. - © APA/Sujet
Schreckmomente für den wartenden Busfahrer: Am Mittwoch gegen 07.15 Uhr  stürmte plötzlich ein mit einer Clownmaske maskierter Unbekannter in einen Bus der Linie 86A in der Station Vernholzgasse.

Der “Horror-Clown” schrie wild um sich, der Busfahrer, der zu dem Zeitpunkt alleine im Fahrzeug war und gerade eine kurze Pause machte, konnte jedoch keines der Worte verstehen.

Der Unbekannte schlug mit der Hand gegen die Trennwand der Fahrerkabine und dann gegen den Boardrechner des Busses, sodass der Bildschirm zersprang.

Daraufhin suchte der “Clown” in Richtung Erzherzog-Karl-Straße das Weite, der Busfahrer rief die Polizei. “Der Lenker war derart geschockt, dass er vom Dienst abtrat,” berichtet die Exekutive. Der Clown war bislang nicht auffindbar.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel