Highlights auf der Fête Impériale 2016: Gänse und dänische Royals

Akt.:
Vorschau auf die Fête Impériale.
Vorschau auf die Fête Impériale. - © RGE-Media für Spanische Hofreitschule
Am 24. Juni  findet zum siebenten Mal der Sommerball Fête Impériale statt. Und eigentlich sind die Lipizzaner die Stars der Spanischen Hofreitschule, doch für eine Nacht werden ihnen wohl Gänse die Schau stehlen – hier ein Überblick über die diesjährigen Highlights des Balls.

Im Rahmen der Eröffnung hat die “Grinzinger Gänsepolizei” einen Auftritt. Auch Besuch aus dem dänischen Königshaus wird erwartet.

“Wir haben nach sechs Mal Fete Imperiale einiges an Erfahrung gesammelt”, sagte Hofreitschul-Generaldirektorin Elisabeth Gürtler am Montag bei der Präsentation des Ballprogramms. Einmal habe die Veranstaltung am “heißesten Tag des Jahres” stattgefunden und das Wasser sei ausgegangen, erinnerte sie sich. Ein anderes Mal hätten Pferde der mit Fiaker anreisenden Gäste vor dem roten Teppich gescheut. “Ich bin neugierig, was heuer passiert”, lachte sie.

Fête Impériale 2016 mit Steiermark-Fokus

Zumindest was plangemäß bei der Fete Imperiale, die heuer der Steiermark gewidmet ist, vorbereitet wird, steht fest: 60 Debütantenpaare eröffnen unter der Leitung von Thomas Schäfer-Elmayer. Heuer lautet das Motto “Auf Ferienreisen”, wie er verriet. Das Ballett der Grazer Oper tanzt zu den Klängen des dänischen Walzerkönigs Hans Christian Lumbye, Daniela Fally wird zwei Arien singen. Die Mitternachtseinlage wird einmal mehr Entertainer Gregor Glanz beisteuern.

Für besonderes Aufsehen unter den Ballgästen werden wohl die acht tierischen Stars der Eröffnung sorgen: Gänse der sogenannten Grinzinger Gänsepolizei. “Wenn die Gänse herumlaufen, dann werden Autos ganz langsam und rasen nicht so”, erzählte Gürtler. Für Aufregung unter Society-Kiebitzen am Rande des Roten Teppichs garantiert hingegen der erwartete royale Besuch: Prinzessin Benedikte zu Dänemark, eine Schwester der dänischen Königin Margrethe, sowie Benediktes Tochter Prinzessin Nathalie Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

Dänische Royals heuer am Ball

Die beiden Adeligen bekommen am Balltag auch den heuer erstmals von der Hofreitschule ausgelobten Preis “Prix de l’Ecole d’Equitation Espagnole de Vienne” überreicht. “Die dänische Königsfamilie ist eine begeisterte Reiterfamilie”, begründete Gürtler dies mit Verweis auf das königlichen Gestüt Frederiksborg in Dänemark, das 1526 gegründet wurde. Die in Deutschland lebende Schwester der Königin ist außerdem die Schirmherrin des Zuchtverbandes “World Breeding Federation for Sports Horses”, Nathalie Sayn-Wittgenstein-Berleburg eine erfolgreiche Dressurreiterin.

Die zweite von der Hofreitschule ins Leben gerufene Auszeichnung “Medaille de l’Ecole d’Equitation Espagnole de Vienne” für aktive Sportler geht an die deutsche Dressurreiterin Kristina Bröring-Sprehe. Sie ist aktuell Weltranglistenerste und hat schon zahlreiche Preise gewonnen, darunter Silbermedaillen bei der Europameisterschaft 2015. Bröring-Sprehe wird ihre Auszeichnung samt einem Brillantring ebenfalls am Balltag überreicht bekommen.

Noch Restkarten übrig

Die Lipizzaner werden von der Festivität in den Hofreitschul-Räumlichkeiten nichts mitbekommen – sie befinden sich zu jener Zeit auf Urlaub am niederösterreichischen Heldenberg. Daher gibt es keine Einschränkungen für die Ballgäste. “So hoffe ich, dass wir bei gutem Wetter bis in die frühen Morgenstunden tanzen werden”, schloss Gürtler.

Der Ball war im Vorjahr ausverkauft, heuer gibt es noch Restkarten.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen