Hand in der Hose: Deutschland-Coach Löw wird zum Internet-Hit

Akt.:
Alles am rechten Fleck - Löw hat's kontrolliert.
Alles am rechten Fleck - Löw hat's kontrolliert. - © AP Photo/Darko Vojinovic
DFB-Teamchef Joachim Löw wurde während des EM-Spiels gegen die Ukraine gefilmt, als er sich erst mit der Hand in die Hose fuhr und danach noch an ihr roch.

Ausverkaufte Stadien, dazu hunderte Millionen Fernsehzuschauer weltweit – die Protagonisten eines EM-Spiels im Fußball stehen während der 90 Minuten unter ständiger Beobachtung. Das gilt natürlich für die Spieler, aber auch für die Betrauer auf der Bank.

Zumindest für kurze Zeit schien dies Sonntagabend dem deutsche Bundestrainer Joachim Löw entfallen zu sein. Während des Turnierauftakts seiner Auswahl gegen die Ukraine (2:0) wurde der 56-jährige Coach gefilmt, als er sich mit der rechten Hand in die Hose fuhr und danach – vermeintlich unbeobachtet – an selbiger roch.

Die Bilder wurden schnell viral, Löw – wieder einmal – zum Gespött der Internet-Gemeinde. Zumal es sich beim Schwaben um einen “Wiederholungstäter” handelt. Bereits in der Vergangenheit war Löw von den Kameras erwischt worden, wie er in der Nase bohrte – und die “Beute” danach verspeiste. Auch ein wenig schmeichelhaftes Achsel-Video von ihm kursiert im Netz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen