Grünen-Politikerin: Stinkefinger-Posting war Reaktion auf “Hater”!

Akt.:
Maurer: Bild als Reaktion auf Hasskampagne.
Maurer: Bild als Reaktion auf Hasskampagne. - © Twitter
Wissenschaftssprecherin Sigrid Maurer postet ein Bild auf Twitter, in dem sie den Stinkefinger zeigt. Maurer zu VOL.AT: Eine Reaktion auf die Hasswelle, derer sie sich ausgesetzt sah.

Sigrid Maurer, ihres Zeichens Wissenschaftssprecherin der Grünen, postete ein Bild auf Twitter: In der rechten Hand hält sie ein Sektglas, mit der linken Hand zeigt sie den Stinkefinger. Dazu schreibt sie: “to the haters with love”. Damit reagiert sie auf Kritik im Netz, derer sie sich ausgesetzt sah, wie “heute.at” berichtet. Maurer zu VOL.AT: Sie habe sich in den letzten Wochen massiver Kritik und Hass ausgesetzt gesehen, das Posting sei als Reaktion darauf zu sehen.

Sigi Maurer on Twitter

to the haters with love

Wie die “Oberösterreichischen Nachrichten” berichten, sei das Post eine Antwort auf alle Hater, die sie wegen der #metoo-Debatte mit Hass überschüttet hätten. Hintergrund: Zu Maurer meinte Peter Pilz zuletzt, dass dieser ein “Sexist” sei und sein “erbärmliches Verhalten” endlich Konsequenzen haben solle.

Auf Twitter solidarisieren sich andere User mit dem Hashtag #teamsigi mit Maurer.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen