Mehr Nachrichten aus Donaustadt
Akt.:

Großeinsatz der Feuerwehr bei Kellerbrand in Rennbahnwegsiedlung

70 Feuerwehrleute waren beim Brand in der Rennbahnwegsiedlung im Einsatz. 70 Feuerwehrleute waren beim Brand in der Rennbahnwegsiedlung im Einsatz. - © Bilderbox.at
Ein Kellerbrand in einem der größten Gemeindebauten Wiens, der Rennbahnwegsiedlung in Wien-Donaustadt, hat am frühen Sonntagabend die Feuerwehr auf Trab gehalten. In zwei Abteilen im Tiefgeschoß der Siedlung war ein Feuer ausgebrochen, das Teile des darüberliegenden Wohngebäudes verrauchte.

Die Feuerwehr gab Alarmstufe zwei und rückte mit über 70 Mann aus. Gegen 17.50 Uhr war der Brand laut dem Leiter der Feuerwehrleitzentrale, Felix Cirka, lokalisiert gewesen, um 18.20 Uhr war das Feuer gelöscht. Eine Person wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, weitere Verletzte gab es nicht.

Probleme bereitete vor allem die Verrauchung des weitläufigen Gebäudes. Eine Evakuierung der betroffenen Bereiche war laut Feuerwehr letztendlich aber nicht notwendig. Die Entlüftungsanlagen der Feuerwehr waren noch nach der Brandlöschung im Einsatz. Die in den 1970er Jahren errichtete Anlage am Rennbahnweg 27 in der Donaustadt umfasst rund 2.400 Wohnungen, die auf sechs Höfen in mehreren Einzeltrakten aufgeteilt sind.

(APA/Red)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Atomgespräche in Wien: PR-Experte sieht 100 Mio. Werbewert für die Stadt
Nach Einschätzung des PR-Experten Wolfgang Rosam hat die etzte einwöchige Runde der Atomverhandlungen mit dem Iran [...] mehr »
Kerry bei Atomgesprächen in Wien: Im Dezember wird weiterverhandelt
Der US-Außenminister John Kerry hat eine Fortsetzung der Atomgespräche mit dem Iran für Dezember angekündigt. Binnen [...] mehr »
Vom eigenen Hund abgelenkt: Mann überfuhr Ehefrau
Weil er von seinem eigenen Hund abgelenkt war, hat ein Autofahrer in München aus Versehen seine Ehefrau überfahren und [...] mehr »
Mindestens 28 Tote bei Unwettern in Marokko
Bei heftigen Unwettern und Überschwemmungen sind in Marokko mindestens 28 Menschen getötet worden. Weitere sieben [...] mehr »
Justiz uneins: "Friedrich Müller"-Betreiber diesmal in Wien freigesprochen
Ein Freispruch im Zweifel stand am Montag im Wiener Landesgericht am Ende eines zweiten Prozesses wegen schweren [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren