Graffiti, Hogwarts & Co.: Den Geheimnissen der Inneren Stadt auf der Spur

Von Verena Kaufmann
Die Wiener Innenstadt ist noch immer für Überraschungen gut.
Die Wiener Innenstadt ist noch immer für Überraschungen gut. - © APA/metroverlag.at
Sie denken, dass Sie bereits alle Geschichten und Geheimnisse der Wiener Innenstadt kennen? Dann haben Sie sicher schon von den Studenten-Graffiti im Stephansdom gehört und kennen das Hogwarts von Wien. Wenn nicht, dann sollten Sie sich an diese verborgenen Orte der Stadt begeben, denn dort zeigt sich, dass die Donaumetropole noch immer für Überraschungen gut ist.

Nicht alle Geschichten der Wiener Innenstadt wurden bereits erzählt, die Autoren Maria Mustapic und Günter Fuhrmann machen sich in ihrem Buch “Die Geheimnisse der Inneren Stadt” auf die Suche nach den letzten Mysterien der Donaumetropole. Es zeigt sich, dass das historische Zentrum Wiens auch nach, oder besser gesagt gerade wegen seiner 2000-jährigen Geschichte immer noch für zahlreiche Überraschungen gut ist.

Die Geheimnisse der verborgenen Orte in der Innenstadt Wiens

So erzählen die Autoren beispielsweise von Hogwarts an der Donau, Billy Wilder am Fleischmarkt oder Studentenstreichen im Wiener Stephansdom. Auch welches Affentheater Mark Twain im Reichsrat der Stadt miterleben musste oder welche Rolle das Palais Coburg für verschiedene Königshäuser in Europa gespielt hat, wird für den Leser mit zahlreichen historischen Fakten aufgedeckt.

Die verborgenen Orte im Herzen der Stadt bieten somit für Wien-Kenner als auch für Neulinge gleichermaßen viel Interessantes und Neues. Die Autoren sind bemüht, in ihren Ausführungen nicht am Klischeebild der “Kaiser-Stadt” oder an “Sisi-Filmen” hängen zu bleiben. Sie wollen mit den ausgewählten Orten ein gewisses “Feeling” für die Stadt Wien ermöglichen. Und noch ein wichtiger Hinweis: Ein bisschen Spintisieren ist bei der Lektüre ein Muss, um hinter dem Unscheinbaren das Spannende zu sehen.

Buchtipp:

Die Geheimnisse der Inneren Stadt

Verlag: Metro Verlag

Autoren: Maria Mustapic & Günter Fuhrmann

ISBN: 978-3-99300-285-5

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen