Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gleisbauarbeiten am Schottenring: Staus drohen durch umfassende Sperren

Am Schottenring finden Gleisbauarbeiten statt, die sich auf den Verkehr auswirken
Am Schottenring finden Gleisbauarbeiten statt, die sich auf den Verkehr auswirken ©Manfred Helmer
Wegen Gleisbauarbeiten der Wiener Linien wird der Schottenring vom Universitätsring bis Franz-Josefs-Kai laut ÖAMTC über mehrere Wochen nur mit Einschränkungen befahrbar sein. Teilweise ist der Ring komplett gesperrt. Alle Informationen dazu hier.
Auswirkungen auf die Öffis
Gleisbau der Wiener Linien

Von 16. Oktober bis 25. November 2017 werden aufgrund von Gleisbauarbeiten am Wiener Schottenring Verkehrsmaßnahmen erforderlich: Tagsüber ist ein Fahrstreifen, nachts von 22:00 bis 5:00 Uhr Früh sind zwei Fahrstreifen gesperrt.

Schottenring teils komplett gesperrt: Infos zur Umleitung

Von 25. Oktober, 21:00 Uhr bis 2. November, 05:00 Uhr kommt es zu einer Komplettsperre der Ringstraße. Die Umleitung erfolgt über Schottengasse – Maria-Theresien-Straße bzw. Heßgasse – Maria-Theresien-Straße – Börsegasse – Schottenring bzw. Maria-Theresien-Straße – Deutschmeisterplatz – Schottenring – Franz-Josefs-Kai.

Die ÖAMTC-Experten befürchten Staus zu den Verkehrsspitzen am Ring, der Zweierlinie und auf der gesamten Umleitungsstrecke. Wer kann, sollte das Gebiet großräumig umfahren.

>>Gleisbauarbeiten der Wiener Linien am Schottenring: Auswirkungen auf die Öffis

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Gleisbauarbeiten am Schottenring: Staus drohen durch umfassende Sperren
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen