Gemeinde und EHC Lustenau ziehen an einem Strang

Gemeinde und EHC Lustenau ziehen an einem Strang
© Privat
Vielversprechende erste Arbeitsgespräche in Sachen Rheinhalle zwischen dem EHC Lustenau und der Gemeinde Lustenau

Nachdem Präsident Herbert Oberscheider, Präsident beim EHC Alge Elastic Lustenau bei der Jahreshauptversammlung im Mai dieses Jahres erstmals die Idee, dass der EHC die Lustenauer Rheinhalle ganzjährig bewirtschaftet und quasi als Hauptpächter den Betrieb organisiert, öffentlich präsentierte, kam es diese Woche zum ersten Arbeits-Gespräch zwischen den EHC Verantwortlichen und Gemeindevertretern. Im Vorfeld wurden schon einige Recherchen betrieben und so konnten aus dem ersten Gespräch schon weitere konkrete Schritte abgeleitet werden.

Bei der Oberscheider-Idee geht es darum, dass der EHC Alge Elastic Lustenau als der Hauptnutzer der Rheinhalle Lustenau zusätzliche Potentiale sieht, die Rheinhalle zu nutzen und zu vermarkten und dadurch Kosteneinsparungen erzielt werden können. Keine Frage, dass BGM Kurt Fischer und seine Mitarbeiter für solche Vorschläge immer ein offenes Ohr haben. Nachhaltigkeit wird auch bei diesem Projekt großgeschrieben und so wird in den kommenden Wochen noch einiges an Details erarbeitet, ehe im nächsten Arbeits-Meeting die weiteren Maßnahmen abgeleitet werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen