Frau wurde mit Stichwaffe in Wien-Neubau attackiert

1Kommentar
Frau wurde mit Stichwaffe in Wien-Neubau attackiert
Eine Fußgängerin wurde von einem unbekannten Mann in Wien-Neubau mit einer Stichwaffe attackiert worden. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Spital gebracht werden.

Bereits am 21. Juni 2015 gegen 03.10 Uhr war eine Fußgängerin von einem bislang unbekannten Mann in der Siebensterngasse Ecke Kirchengasse im 7. Bezirk mit einer Stichwaffe attackiert worden. Die junge Frau erlitt eine schwere Nierenverletzung und musste in ein Spital gebracht werden.

Frau mit Stichwaffe in Wien-Neubau attackiert

Unmittelbar nach der Messerattacke dürfte der Täter zwei weitere Passanten und einen Radfahrer an der gleichen Örtlichkeit attackiert haben. Diese Personen haben allerdings bisher keine Anzeige erstattet. Es handelt sich jedoch um wichtige Zeugen. Diese Tatzeugen bzw. weitere Zeugen werden gebeten, sich umgehend mit dem Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 0131310 DW33800 (Journaldienst) in Verbindung zu setzen.

Täterbeschreibung

Der Täter ist männlich, etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 170 cm groß, von schmächtiger Statur, hat dunkle eher ungepflegte lockige Haare und einen Vollbart.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel