Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

FPÖ ruft zu Demo gegen Parkpickerl in Wien-Hernals auf

Die FPÖ veranstaltet am Freitag in Wien-Hernals eine Protestkundgebung.
Die FPÖ veranstaltet am Freitag in Wien-Hernals eine Protestkundgebung. ©APA
Am Freitag lädt die Wiener FPÖ zu einer Protestkundgebung für eine bessere Verkehrspolitik am Elterleinplatz in Wien-Hernals ein. Themen sind unter anderem das Parkpickerl und die überfüllten Straßenbahnlinien 43 und 44.
Gemeinsames Pickerl für Westbezirke
Die neuen Zonengrenzen

“Dass die Einführung des Parkpickerls viele Autofahrer zum Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel zwingt, war nicht nur abzusehen, es war gemeinsam mit dem Abzocken auch das erklärte Ziel von Rot-Grün im Bezirk und Rathausbei der Einführung des Parkpickerls. Nun machen die Verantwortlichen auf überrascht und jubeln über gestiegene Fahrgastzahlen in den ohnehin überfüllten Linie 43 und 44″, soFP-Klubobfrau Ulrike Raichin einer Aussendung am Donnerstag.

Demo und Bürgerversammlung in Hernals

Die Protestkundgebung findet am 16. November um 15.30 Uhr auf dem Elterleiplatz in Wien-Hernals statt. Zusätzlich gibt es am 20. November eine offene Bürgerversammlung im Restaurant “Ilysia” (17., Hernalser Hauptstraße 171), bei der FPÖ-Stadträtin Veronika Matiasek und FPÖ-Bezirksvorsteher-Stellvertreter Dietmar Hebenstreit Rede und Antwort zur Verkehrspolitik im 17. Bezirk stehen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • FPÖ ruft zu Demo gegen Parkpickerl in Wien-Hernals auf
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen