Foto Love-Story als SPÖ-Werbung mit Häupl-Auftritt

Akt.:
5Kommentare
Bürgermeister Michael Häupl zeigte sich auch am Donauinselfest 2015 volksnah.
Bürgermeister Michael Häupl zeigte sich auch am Donauinselfest 2015 volksnah. - © APA
Eine Foto Love-Story, die in der aktuellen Ausgabe des Stadtmagazins “das biber” zu finden ist, verbreitet sich derzeit wie ein Lauffeuer im Netz. Der Grund dafür: Ein Gastauftritt von Bürgermeister Michael Häupl und der Hinweis auf die Errungenschaften der SPÖ in Wien.

Dieses Inserat ist im noch nicht offiziell angelaufenen Wahlkampf zur Wien-Wahl, die im Oktober 2015 stattfindet, besonders kreativ: Im Stadtmagazin “das biber” ist in der aktuellen Ausgabe eine Foto-Lovestory zu finden, die das junge Pärchen Emir und Darmina zeigt.

Michael Häupl in Foto-Lovestory

Das Paar mit Migrationshintergrund planscht zuerst vergnügt in einem Pool (“Wusstest du, dass kaum eine Millionenstadt so viele Bäder hat wie Wien?”) und macht sich im Anschluss daran auf dem Weg zum “tollen Filmfestival mit den vielen Essensständen”, bevor sie Michael Häupl treffen, der sie – mit einem Regenschirm ausgestattet – “nicht im Regen stehen lässt”. Bürgermeister Häupl sei nämlich ein echter Gentleman mit G’spür für Wien.

Doch die zweiseitige Love-Story beschäftigt sich nicht nur mit der Freizeitgestaltung der beiden, sondern auch mit der Wohnunsgproblematik in Wien. Einem Thema, das bei der SPÖ im Wahlkampf einen ganz hohen Stellenwert einnehmen wird. So wird ein Mann, der am Boden sitzend aus einer Bierdose trinkt als Paradebeispiel eines Gemeindebaubewohners herangezogen: “Da wohnen auch auch immer ärgere Leute bei uns im Gemeindebau”, meint Emir. Doch Darmina sieht das ganz anders: “Du sei mal froh, dass wir so eine günstige und schöne Wohnung bekommen haben”.

Bezahlte SPÖ-Werbung im Stadtmagazin

Am Schluss des Inserates wird dann noch auf die besonderen Errungenschaften der SPÖ in Wien hingewiesen, denn: “Probleme gibt es in jeder Großstadt – aber um unsere Probleme beneiden uns die meisten Metropolen.”

Hier sehen Sie das Inserat in voller Länge. (Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel