Mehr Nachrichten aus Innere Stadt
Akt.:

Erneuter Streit um den Ringradweg: Wie viele Bäume werden gefällt?

Wie viele Bäume müssen für den Ausbau des Ringstraßenradwegs gefällt werden? Wie viele Bäume müssen für den Ausbau des Ringstraßenradwegs gefällt werden? - © Wikimedia Commons/ My Friend
Angeblich müssten 70 Bäume für den laufenden Ausbau des Ringradweges gefällt werden. Das seien “Unwahrheiten”, kontern die Grünen. Ein kranker Baum werde gefällt und zwei Bäume versetzt. Alle anderen Baumfällungen stünden nicht in Zusammenhang mit dem Radweg.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Der Ringradweg soll noch heuer auf beiden Seiten durchgängig befahrbar werden. Der Ausbau des “Luxusradwegs” ist Ursula Stenzel, der Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt, ein Dorn im Auge. Ihrer Meinung nach müssten 70 Bäume rund um die Prachtstraße – allein 23 beim Parkring – geopfert werden. Für Stenzel bedeutet der “Kahlschlag” eine Gefährdung des Weltkulturerbe-Prädikats für die Innenstadt.

Gefährdet Radweg Weltkulturerbe?

Schließlich habe die UNESCO der City den Welterbestatus auch deshalb verliehen, weil die Ringstraße eine der schönsten Boulevards ist: “Da gehören die Bäume dazu.” Sie werde jedenfalls die kürzlich eingelangten Anträge – “ein Kilo Akten” – auf Fällung nicht genehmigen. “Ich lege hier mein Veto ein. Ich gehe auf die Barrikaden für die Ringbäume”, versicherte sie. Denn laut den Anträgen stellen nur vier davon eine Gefährdung für Menschen dar. Sollte trotzdem die Fällung erfolgen, “geschieht das allein unter der Ägide einer rot-grünen Stadtregierung”.

Grüne wehren sich gegen Vorwürfe

In einer Aussendung am Freitag fordert Christoph Chorherr ursula Stenzel dazu auf, “die Verbreitung von Unwahrheiten in Zusammenhang mit dem Ringradweg zu beenden.” Sie disqualifiziere sich durch solche Äußerungen selbet, heißt es weiter. Die Anzahl der für den Ausbau des Radwegs gefällten Bäume beziffert er anders: “Für die Errichtung des äußeren Ringradwegs wird – wie bereits vor Monaten bekannt gegeben – ein sehr kleiner, kränklicher, im Schatten einer großen Platane stehender Baum entfernt werden. Zwei weitere Bäume werden versetzt. Alle anderen Vorhaben am Ring stehen nicht in Zusammenhang mit dem Bau des äußeren Ringradwegs und liegen nicht im Verantwortungsbereich der Geschäftsgruppe Verkehr, Stadentwicklung, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung.” (Red./ APA)



Kommentare 1
  1.  schon so viel Mist gebaut, gelogen und sich nachher irgendwie herausgeredet, sodass man ihnen leider kein einziges Wort mehr glauben kann. Im Herumschieben von Verantwortungen sind da aber alle Diktatur-Beteiligten spitzenklasse. Bin schon gespannt, wer da im Endeffekt die Bäume wirklich zu Fall bringt.
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 2
    + 22
     

Mehr auf vienna.at
Situation am Straßenstrich in Wien durch neues Gesetz kaum besser
Die Lage für die Straßenprostituierten in Wien hat sich auch durch das Prostitutionsgesetz, das am 1. November 2011 in [...] mehr »
Fulminanter Start für das Wiener Popfest 2014 mit Nazar und Yasmo
Das Wiener Popfest bricht zu neuen Ufern auf: Erstmals standen auf der Seebühne vor der Karlskirche Hip-Hop und Rap im [...] mehr »
Urteil gegen Josef S.: Demo “Gegen Kriminalisierung von Antifaschismus”
Am Samstag findet in der Wiener Innenstadt eine Demonstration statt, denn: "Antifaschismus ist und bleibt notwendig und [...] mehr »
Bundestheater Holding: Strafrechtliche Konsequenzen werden geprüft
Ob der vernichtende Rechnungshofbericht zur Bundestheater-Holding auch strafrechtliche Konsequenzen haben oder [...] mehr »
Green Brunch am 10. August 2014 im Wiener Burggarten
Zum ersten Mal findet heuer im Burggarten der "Green Brunch" statt. Vier verschiedene Picknickkörbe stehen bei der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung