Nach Leichenfund in Donaustadt: Polizei ermittelt in Richtung Mord-Selbstmord

Akt.:
Die Tochter fand ihre toten Eltern.
Die Tochter fand ihre toten Eltern. - © APA
Nachdem die Leichen eines älteren Ehepaares Freitagfrüh in Wien-Donaustadt entdeckt wurden, wird nun “in Richtung Mord-Selbstmord” ermittelt, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Was genau sich in den frühen Morgenstunden in der Wohnung des betagten Ehepaares in der Düsseldorfstraße abgespielt hat, blieb vorerst unklar. Die Tochter der Toten hatte gegen 6.45 Uhr die Einsatzkräfte verständigt. Zuvor hatte sie offenbar noch einen Anruf ihres Vater erhalten, ehe sich dieser aus dem sechsten Stock stürzte. “Die Frau war vermutlich schon tot, als der Mann die Tochter verständigt hatte”, erläuterte Keiblinger.

Tochter entdeckte ihre toten Eltern

Polizisten entdeckten den Toten am Rasen hinter dem Wohngebäude, er konnte nicht mehr reanimiert werden, sagte der Polizeisprecher. Der 89-Jährige verstarb in Folge der schweren Verletzungen, die er durch den Sturz erlitten hatte.

Die Tochter des Paares gab den Beamten den Schlüssel zur Wohnung. Darin fanden die Polizisten dann die Leiche der 84-Jährigen. Die Tote wies keine offensichtlichen Verletzungen auf, erklärte Keiblinger. Eine Amtsärztin begutachtete die Leiche. “Das Obduktionsergebnis muss nun abgewartet werden”, sagte Keiblinger.

Abschiedsbrief in Wien-Donaustadt gefunden

Der Mann hinterließ einen Abschiedsbrief, der “auf einen gewissen Planungsgrad” schließen lässt, sagte der Polizeisprecher. Darin äußerte er “mit wenigen Worten Zeilen des Bedauerns”, Rückschlüsse auf ein Motiv können jedoch keine gezogen werden, erklärte Keiblinger.

Unklar blieb vorerst, was genau der Mann seiner Tochter am Telefon gesagt hatte. “Die Frau erlitt einen Schock”, sagte der Polizeisprecher. Sie wurde am Vormittag von einem Kriseninterventionsteam betreut und konnte noch nicht einvernommen werden. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen, die Tatortgruppe war am Vormittag noch an Ort und Stelle.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen