ElBaradei pflegt in Frankreich Erdbeertörtchen zu frönen

ElBaradei pflegt in Frankreich Erdbeertörtchen zu frönen
Der ägyptische Friedensnobelpreisträger Mohamed ElBaradei, der in der Oppositionsbewegung in seinem Land eine prominente Rolle übernommen hat, hat eine geheime Leidenschaft für Erdbeertörtchen.

Das enthüllte die französische Bäckerin Laetitia Tixier, die den Nobelpreisträger seit ein paar Jahren in seinem Ferienort La Romieu in Südfrankreich bedient. Jeden Tag habe das Ehepaar ElBaradei im Urlaub bei ihr Erdbeertörtchen gekauft, sagte Tixier der Nachrichtenagentur AFP. “Wenn ich keine hatte, habe ich extra für ihn welche gemacht.” Dass ihr Kunde so ein berühmter Mann ist, erfuhr die Bäckerin erst aus der Zeitung, ebenso wie die meisten Einwohner von La Romieu.

“Die Leute wussten nicht wirklich, wer er war”, sagte Bürgermeister Denis Delous. Inzwischen behaupteten aber alle, den ehemaligen Chef der in Wien ansässigen Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO bzw. IAEA) gekannt zu haben, der ein Haus in La Romieu besitzt. Vielleicht kommt der berühmte Feriengast aber bald nicht mehr in den kleinen Ort in den Pyrenäen, weil er in Ägypten die Geschicke des Landes lenken muss. “Wir werden sehen, noch ist er ja nicht Präsident”, sagte Delous.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen