Einjähriger in Margareten aus Fenster gestürzt

Akt.:
Ein Rettungshubschrauber brachte einen Einjährigen ins Krankenhaus
Ein Rettungshubschrauber brachte einen Einjährigen ins Krankenhaus - © APA/GEORG HOCHMUTH
Am Samstagvormittag stürzte ein einjähriges Kind aus dem ersten Stock eines Wohnhauses in Wien-Margareten. Passanten verständigten den Polizeinotruf, der Bub stürzte etwa fünf bis sieben Meter in die Tiefe.

Die Mutter des Einjährigen hatte zum Unglückszeitpunkt geschlafen. In einer ersten Befragung gab sie an, die Fenster der Wohnung normalerweise immer geschlossen zu halten. Sie musste wegen eines schweren Schocks behandelt werden, der Bub dürfte laut erstem Eindruck relativ glimpflich davon gekommen sein: Als die Einsatzkräfte eintrafen, saß der Einjährige auf dem Schoß eines Zeugen und weinte. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wo er auf innere Verletzungen untersucht wurde. Sein Zustand ist stabil.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen