Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Einbruch in Parlamentsgebäude Palais Epstein: Polizei ermittelt "auf Hochtouren"

In das Palais Epstein, ein Nebengebäude des Parlaments an der Wiener Ringstraße, wurde eingebrochen
In das Palais Epstein, ein Nebengebäude des Parlaments an der Wiener Ringstraße, wurde eingebrochen ©APA
Vorerst hat die Wiener Polizei keine wesentlichen Neuigkeiten zum Parlamentseinbruch. "Wir ermitteln auf Hochtouren", hieß es Montagvormittag zu dem Einbruch in das Parlaments-Nebengebäude Palais Epstein.
Einbruch in Palais Epstein

Noch sei auch nicht geklärt, ob etwas gestohlen wurde. Derzeit ist man damit beschäftigt, die Spuren auszuwerten, dann werde man der Staatsanwaltschaft einen ersten Bericht erstatten.

Weitere Infos zum Parlamentseinbruch

Anzeige gegen Unbekannt wurde erstattet, mit den Ermittlungen ist das Landesamt für Verfassungsschutz betraut. Details werden nicht genannt und auch, inwieweit man mit dem Parlament nun eventuelle weitergehende Sicherheitsvorkehrungen erörtert, wird von Polizeiseite nicht preisgegeben. Die Parlamentsdirektion selbst hat für 13.00 Uhr zur einer Presseinformation geladen und will dort über den “aktuellen Stand” informieren.

Büros im Palais Epstein durchwühlt

Der Einbruch war in der Nacht auf Sonntag über die Bühne gegangen. Mehrere Büros wurden durchwühlt. Der Alarm wurde ausgelöst, die Täter suchten aber vor Eintreffen der Einsatzkräfte das Weite.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 1. Bezirk
  • Einbruch in Parlamentsgebäude Palais Epstein: Polizei ermittelt "auf Hochtouren"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen