Donauzentrum enthüllt neues Wahrzeichen

Ein gewaltiger Sonnenstrahl erhebt sich vor dem Donauzentrum als neues Wahrzeichen.
Ein gewaltiger Sonnenstrahl erhebt sich vor dem Donauzentrum als neues Wahrzeichen. - © Andi Bruckner
Vor einem Jahr eröffnete das neue Donau Zentrum und ist seitdem das größte Shopping Center Wiens. Zum ersten Geburtstag macht sich das Donauzentrum die 30 Meter hohe Skulptur „Donau Zentrum Sonnenstrahl“ zum Geschenk.

Das Shopping Center erhält damit ein weithin sichtbares Markenzeichen. Anlässlich der Einweihung spendet das Donau Zentrum 10.000 Euro an den Verein „Licht für die Welt“. Den Spendenscheck übergab Markus Pichler, Managing Director Unibail-Rodamco Austria an Chris Lohner, Licht für die Welt.

Für die Neugestaltung des Shopping Centers im Jahr 2010 war das Element Wasser – ganz im Sinne der Namenspatronin Donau – tonangebend. Die bereits im vergangenen Jahr fertig gestellte „Tropfenfassade“ im Außenbereich wird nun mit der Einweihung des Donauzentrum Sonnenstrahls vervollständigt. Direkt an dem Kreuzungsbereich Wagramerstraße und Donaustadtstraße weist die von Klaus Rinke entworfene Skulptur den Weg zu Wiens größtem Shopping Center.

Charity-Aktion im Donauzentrum

Anlässlich der Einweihung des Donau Zentrum Sonnenstrahls spendet das Wiener Shopping Center 10.000 Euro an den Verein „Licht für die Welt“. „Di! e Sonne steht für Freude und Licht“, sagt Markus Pichler, Managing Director Unibail Rodamco Austria und erklärt die Beweggründe an „Licht für die Welt“ zu spenden folgendermaßen: „Unser neues Raumkonzept ist geprägt von Licht und Helligkeit. Nun wollen wir Licht und Sonne weiterschenken und freuen uns, mit Licht für die Welt den richtigen Partner für unser Vorhaben gefunden zu haben“. Mit der Spende hilft das Donau Zentrum 333 blinden Menschen in Entwicklungsländern das Augenlicht wieder zu erlangen.
„Mit der Einweihung der Skulptur, erfüllt das Donau Zentrum seinen Anspruch Kunst und Kultur in Architektur und Entertainment-Angebot miteinzubeziehen“, erklärt Pichler. Er sagt weiter: „Die Sonne, die auch im Logo des Donau Zentrum vertreten ist, stand Pate für den Donau Zentrum Sonnenstrahl. Neben der Fertigstellung des innovativen Raumkonzepts im Innenbereich, ist nun auch! die Außenfassade komplettiert und die Umbauarbeiten abgeschlossen“.

Dreidimensionales Markenzeichen

Für die künstlerische Gestaltung konnte der international renommierte und in Österreich sowie in Los Angeles/USA lebende Künstler Klaus Rinke gewonnen werden. Der Donauzentrum Sonnenstrahl basiert auf dem für Rinkes Werk typischen Sonnen- und Wassersymbolen. Die 30 Meter hohe Skulptur wird von 64 Tropfen umspielt. Im Zusammenhang mit der großflächigen Tropfenfassade vereinen sich Malerei und Skulptur zu einer dreidimensionalen Kunstwelt. „Mit dem Sonnenstrahl im Tropfenschauer wird die Kreuzung zum Orientierungspunkt in der Donaustadt“, erklärt Rinke sein Werk. Er sagt weiter: „Tropfenfassade, Skulptur und Regentropfen wurden in zahlreichen Arbeitsstun! den von Hand bemalt und verleiht dem Shopping Center eine neue Identität und eine Sonne, die immer scheint.“
“Mit der Neugestaltung des Außenbereichs des Donau Zentrums und der Einweihung des Sonnenstrahls hat der wichtige Donaustädter Knotenpunkt Kagran ein neues Gesicht erhalten” sagt Norbert Scheed, Bezirksvorsteher des 22. Wiener Gemeindebezirks und erklärt: “Wir sind stolz, dass das größte Shopping Center Wiens in unserem Bezirk beheimatet ist. Mit diesem Signal, auch für die Gestaltung des, das Donau Zentrum umgebenden, öffentlichen Raumes Verantwortung zu übernehmen, geht das Donauzentrum auf die Bedürfnisse des Bezirks ein und dokumentiert unsere gute Partnerschaft.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung