Donald Trump live

Akt.:
Der US-Präsident tritt vor die Presse und wird sich zu “Healthcare” äußern.

Auf ihrem Weg zur Abkehr von der Gesundheitsreform von Ex-Präsident Barack Obama warten die US-Republikaner auf eine Kostenanalyse des Haushaltsbüros des Kongresses. Es wird damit gerechnet, dass das Büro darin zu dem Schluss kommt, dass unter dem republikanischen Vorschlag zum Widerrufen und Ersetzen von Obamacare weniger US-Bürger über eine Krankenversicherung verfügen werden – trotz des Versprechens von Präsident Donald Trump, dass es eine “Versicherung für jeden” geben werde.
Mit der Analyse des Haushaltsbüros wurde im Laufe des Montags gerechnet. Die Behörde hat unter anderem die Aufgabe, die Kosten von geplanten Maßnahmen zu ermitteln.
Der republikanische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Paul Ryan, sagte am Sonntag, er erwarte, dass in der Analyse festgestellt werde, dass weniger Amerikaner krankenversichert sein werden. Grund für Ryans Vermutung ist, dass die Republikaner planen, die Vorgabe der Regierung zu beseitigen, dass man versichert sein muss.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen