Die Konzert-Highlights in Wien im April 2015 im Überblick

Von Amina Beganovic
Auch im April ist einiges los in den Konzerthallen.
Auch im April ist einiges los in den Konzerthallen. - © AP/APA/Sujet
Der April macht, was er will – ja eh, aber zum Glück will er die Musik-Fans auch mit einer ordentlichen Palette an Konzertterminen versorgen. Welche Highlights man sich in diesem Monat nicht entgehen lassen sollte, verraten wir hier.

Sting & Paul Simon

Auf ihrer “On Stage Together Tour” kommen die beiden Musiklegenden und langjährigen Freunde Paul Simon und Sting gemeinsam nach Österreich, wo sie live ihre bekanntesten Songs gemeinsam und einzeln performen werden. Am 1. April geben sie ein Konzert in der Wiener Stadthalle.

Bilderbuch

Und ganz Wien ist “Schick Schock”: Für die österreichischen Pop-Aushängeschilder Bilderbuch läuft es so prächtig, prächtiger geht’s fast nicht. Gerade auf Tour, um noch mehr Herzen in Deutschland zu erobern, geben Maurice Ernst und seine Mannen auch ein Gastspiel in der Wiener Arena – mit ganz viel “Spliff” und “OM”, und längst ausverkauft, versteht sich (keine Sorge, ein Wiedersehen gibt es dann im Juni): Am 1. April in der Arena Wien.

The Dandy Warhols

Die vierköpfige Rockband aus Portland/Oregon gibt sich endlich wieder ein Stelldichein bei uns. Seit ihrem Hit „Bohemian Like You“ sind sie von den Bühnen der Welt nicht mehr wegzudenken, mittlerweile blicken sie auf ganze neun Alben zurück. Teilweise arbeiteten sie in den letzten Jahren ohne Geschäftsumfeld und es war schwierig zu erfahren, ob sie überhaupt noch existieren. Aber es gibt sie natürlich noch – liebenswert verrückt wie eh und je. Wiedersehen macht Freude: Live am 3. April in der Arena Wien.

The Wombats

Diese Herren aus England muss man wohl nicht lange vorstellen, haben sie uns doch herrliche Tanznummern/Dauerohrwürmer wie “Kill The Director” oder “Let’s Dance To Joy Division” beschert. Auch die Live-Qualitäten von Sänger und Gitarrist Matthew Murphy, Bassist Tord Øverland-Knudsen und Schlagzeuger Dan Haggis sind legendär – nicht zuletzt wegen ihres sympathisch-englischen Humors. Definitiv ein Highlight des Monats – und natürlich auch schon ausverkauft: Am 5. April in der Arena Wien.

Unheilig

Sag zum Abschied leise Servus? Nein, leise und zurückhaltend war noch nie der Stil des Grafen. Mit dem Album “Gipfelstürmer” nimmt Unheilig bombastisch Abschied von einer beeindruckenden, 15-jährigen  Karriere. Auf der großen Abschiedstournee lässt der Graf natürlich auch nicht seine Wiener Fans aus: Das große Aufwiedersehen findet am 6. April in der Stadthalle statt.

Wanda & Der Nino aus Wien

Einen Abend schwelgen im feinsten heimischen Pop – oder auf der “Neuen österreichischen Pop-Welle (DÖW)” surfen, wie manche vielleicht eher sagen würden. Die Herren von Wanda sind derzeit in aller Munde, und der Hype um sie scheint noch lange nicht gebrochen. Formidable Unterstützung gibt es von einem ebenfalls bekannten Kollegen: Der Nino singt und erzählt uns vom Leben, und ist und bleibt dabei “der schönste Mann von Wien”. Ebenfalls mit von der Partie: Worried Man & Worried Boy sowie Monsterheart. Sollte man sich nicht entgehen lassen: Am 17. April, Planet.tt-Halle Gasometer.

Nik P.

„Ein Stern (…der deinen Namen trägt)“ – damit sang sich der Kärntner ins Herz vieler, vieler Schlager-Fans. Mit seinem neuen Album „Löwenherz“ kehrte Nik P. nach „Bis ans Meer“ zu alten Tugenden zurück. „Geboren um Dich zu lieben“, „Wenn Dein Herz nach Hause kommt“ oder das schwungvolle „Dreh Dich“ ist sowohl für ihn selbst als auch für die Fans eine Rückkehr in eine altbekannte Leichtigkeit: „Ich habe mich ein wenig an meinen alten großen Erfolgen orientiert und versucht, wieder mit jener Leichtigkeit Songs zu schreiben, wie ich sie damals geschrieben habe.” Ob ihm das gelungen ist, kann man nun live beurteilen: Live am 18. April in der Wiener Stadthalle.

Sizarr

Sizarr haben mit ihrem Debüt “Psycho Boy Happy” Kritiker wie Konsumenten gleichermaßen begeistert. Im Februar gab es für die Fans endlich Nachschub: “Nurture”, die brandneue Platte des Trios, besticht durch bittersüße Melodien gepaart mit ein wenig gesundem Weltschmerz – und macht gleichzeitg Lust zum Tanzen und Träumen. Und damit kommen sie nun live nach Wien: Am 22. April in die Arena.

The Makemakes

Genau einen Monat vor dem Finale des Eurovision Song Contests 2015 geben Österreichs Vertreter The Makemakes ein Konzert in Wien. Dominic „Dodo“ Muhrer, Florian Meindl und Markus Christ, deren ESC-Song “I Am Yours” derzeit weit oben in den österreichischen Charts ist, werden mit großer Wahrscheindlichkeit auch Songs aus ihrem Album zum Besten geben. Man darf gespannt sein. Am 23. April im WUK.

The Parov Stelar Band

Der heimische Gentleman des Electro-Swings bittet wieder zum Tanz: Mit seinem unverwechselbarem Sound-Mix aus Jazz- und Swing-Samples und Elektronik hat sich Parov Stelar innerhalb der letzten Jahre einen Platz an der Spitze der internationalen Produzentenriege gesichert. Mit seiner Live-Band setzt er den Sound seiner vier Alben in einer dynamischen Live-Show um, die immer wieder für ausverkaufte Clubs und laute Festivals sorgt. Sollte man mal live erlebt haben: Am 30. April in der Marx Halle.

Red./(ABE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen