Die besten Starbucks-Becher-Namen-Fails

Von Jennifer Schindl
1Kommentar
Wilde Namenskreationen landen auf den Starbucks-Bechern.
Wilde Namenskreationen landen auf den Starbucks-Bechern. - © ap (Sujet)
Auch Leute, die den Kaffee bei Starbucks nicht mögen, waren schon mindestens einmal dort. Der Grund: Es braucht nicht einmal außergewöhnliche Namen, damit wilde Kreationen auf den Bechern landen. VIENNA.at hat ein Best-Of-Starbucks-Namen-Fails zusammengestellt.

Starbucks – wo “Paul” zu “Ball” wird und “Frauke” zu “Falco”. Man ist erstaunt, welche unleserlichen Kreationen bei vermeindlich einfachen Namen auf den Bechern der Kaffeekette landen. Seht selbst:

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung