Derzeit keine Freiwilligen oder Spenden am Westbahnhof mehr nötig

3Kommentare
Sehr viele Sachspenden haben die Flüchtlinge in Wien erreicht.
Sehr viele Sachspenden haben die Flüchtlinge in Wien erreicht. - © APA
Die Caritas Wien und der Fonds Soziales Wien haben am Samstagvormittag erklärt, dass derzeit keine Sachspenden und Freiwillige mehr nötig seien. Man bedanke sich für den großen Einsatz aus der Bevölkerung.

Die Hilfsorganisationen, die am Wiener Westbahnhof im Einsatz sind, bedankten sich für die große Solidarität und den Einsatz der zahlreichen freiwilligen Helfer.

Falls wieder Dinge und Helfer benötigt würden, werde man dazu aufrufen, hieß es.

Hilfe aus Wiener Bevölkerung “berührend”

Es sei berührend, wie zahlreich und großzügig viele Menschen helfen würde, so der Pressesprecher der Caritas Wien, Martin Gantner. “Unsere Spendenlager sind voll”, erklärte auch Peter Hacker vom Fonds Soziales Wien.

Wichtig sei es im Augenblick, Platz für die Einsatzkräfte am Bahnhof zu schaffen und die Bewegung der Flüchtlinge nicht zu behindern, lassen die Experten wissen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel