China: Apple investiert 480 Millionen Euro in Forschungszentren

Am Erscheinungsdatum des Iphone 7 standen viele Menschen Schlange beim Apple Store in Hong Kong.
Am Erscheinungsdatum des Iphone 7 standen viele Menschen Schlange beim Apple Store in Hong Kong. - © APA/AFP
Laut der chinesischen Website von Apple plant der Konzern die Errichtung von zwei weiteren Forschungs- und Entwicklungszentren (R&D Center). Diese sollen in den Städten Shanghai und Suzhou entstehen. Apple investiert dazu rund 3,5 Milliarden Yuan. (480 Millionen Euro)

China ist ein wichtiger Markt für Apple. Es werden zwar viele Apple-Produkte in China produziert, aber nur wenige verkauft. Die chinesische Regierung hatte Apple immer wieder aufgefordert in China nicht nur produzieren zu lassen, sondern auch Forschung und Entwicklung zu betreiben.

Dieser Forderung ist Apple nun erneut nachgekommen mit der Ankündigung, zwei neue Forschungs- und Entwicklungszentren zu errichten. Tim Cook zufolge hängen bereits rund fünf Millionen Arbeitsplätze in China direkt oder indirekt von Apple ab.

Immer weniger Iphone-Absatz in China

Laut businessinsider.de ist der Absatz von Iphones in den letzten drei Jahren kontinuierlich gesunken. Waren es 2015 noch 71,2 Millionen Euro, geht man für dieses Jahr nur noch von 51,6 Millionen Euro aus. Die Verkaufszahlen in Europa und Nordamerika hingegen sind im gleichen Zeitraum gestiegen.

Apple hat auch die Universitäten im Blick. In Nepal wurde zuletzt eine sogenannte “iOS-Akademie” ins Leben gerufen. Demnach möchte Apple nicht nur Hardware verkaufen, sondern sich zudem auf den Bereich Services konzentrieren. In den letzten Monaten hat der US-Konzern Nachholbedarf in diesem Bereich ausgemacht.

Wie viele Mitarbeiter in den neuen Forschungs- und Entwicklungszentren beschäftigt werden ist derzeit noch unklar, ebenso welche Projekte genau angetrieben werden sollen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen