Brunchen im Ulrich: Das Frühstücksangebot im Test

Von Jennifer Schindl
Im Ulrich können kreative Brunch-Kombos verkostet werden.
Im Ulrich können kreative Brunch-Kombos verkostet werden. - © VIENNA.at/Jennifer Schindl
Zentral gelegen, umringt von zahlreichen Öffis, bietet das Ulrich in Wien-Neubau die perfekte Startmöglichkeit in den Tag. Von bunten Frühstückstellern und hausgemachten Leckereien gestärkt, kann es schnell und direkt zum nächsten Termin in der Stadt gehen. Das Brunch-Angebot gibt’s täglich, auch für Spätaufsteher.

Viele kleine Tische zieren das Ulrich in Wien-Neubau. Innen und außen. Manchmal werden die schon fast ein bisschen zu eng, wenn die Augen zu groß waren.

Wiener Frühstück adé!

Ab 6,20€ sind die Frühstücksteller (ohne Kaffee!) im Ulrich zu haben. Das ist nicht unbedingt billig, allerdings kann man sich auf kreative Brunch-Kombinationen freuen, die das Geld absolut wert sind, wenn man vom Wiener Frühstück langsam aber sicher genug hat. Ob pikant oder süß – es ist überall etwas dabei, das verspricht, mit Spannung erwartet zu werden.

Von Ulrich selbst gemacht

Aufgelockert wird die Speisekarte durch mehrere hausgemachte Speisen und Getränke. Man darf kosten, Ulrich kann kochen. Auch bei den Verfeinerungsmöglichkeiten wird nicht gespart. Der selbst gemachte Chai-Tee wird beispielsweise immer mit Honig, Milch und Zucker serviert, um das Heißgetränk seinen eigenen Geschmacksansprüchen anzupassen.

VIENNA.at/Jennifer Schindl VIENNA.at/Jennifer Schindl ©

Deadline – oder nicht?

Frühstück gibt es im Ulrich unter der Woche bis 12 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen sogar bis 15 Uhr. Es werden also auch alle versorgt, die es generell immer erst ein bisschen später aus den Federn schaffen oder die vom Nächte durchfeiern bedingte Startschwierigkeiten haben.

Wer zu spät kommt, merkt praktischerweise gar nicht was er verpasst hat, da je nach Uhrzeit gleich die passende Karte ausgegeben wird und das Mittags- und Abendangebot eine ebenso willkommene Abwechslung von der üblichen Wiener Speisekartenauswahl bietet.

Extrawürschtln ohne Trara

Das Personal ist üblicherweise sehr bemüht und nett. Erfahrungsgemäß gilt: je früher der Brunch, desto freundlicher die Gesichter. Um die Mittagszeit ist das Lokal in der Regel sehr gut besucht, weshalb natürlich nicht mehr so viel Zeit bleibt, sich dem einzelnen Gast zu widmen. Sonderwünsche, wie aus einem fleischigen Frühstücksteller einen Vegetarischen zu machen, werden trotz Stress wie selbstverständlich berücksichtigt – was will man mehr?

VIENNA.at/Jennifer Schindl VIENNA.at/Jennifer Schindl ©

Ulrichs Lage

Der Ulrichsplatz in Wien-Neubau wirkt fast wie eine kleine Insel inmitten des städtischen Trubels. Der Außenbereich mit seinen bunten Stühlen lädt an sonnigen Tagen zum Entspannen im Freien ein.

Die zahlreichen öffentlichen Verkehrsanbindungen rundum bieten die perfekte Möglichkeit, den Tag entspannt im Ulrich zu starten und sich trotzdem keinen Kopf machen zu müssen, ob man es rechtzeitig zum Termin schafft. Öffi-Linien wie der 13A und die U-Bahnen fahren so frequentiert, dass nur die Essensauswahl im Ulrich als Grund fürs Zuspätkommen bleibt.

VIENNA.at/Jennifer Schindl VIENNA.at/Jennifer Schindl ©

Fazit: Man könnte glauben, das breit gestreute Café/Restaurant/Bar-Angebot ist etwas zu viel gewollt und könnte die Qualität leiden lassen, aber weit gefehlt, das Ulrich macht seinen Job gut. Gerade durch die abwechslungsreichen Kombinationen der Speisen und die gute Anbindung ans Netz der öffentlichen Verkehrsmittel kommt man sehr gerne wieder.

Checkbox: Ulrich

  • Brunch oder Frühstücksteller:
    Täglich süßes und pikantes Frühstücksteller-Angebot
  • Preis:
    Frühstücksteller kosten zwischen 6,20€ und 9,80€; Getränke sind extra zu bezahlen
  • Brunch von-bis:
    Unter der Woche von 8.00 bis 12.00 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen von 9.00 bis 15.00 Uhr
  • Reservierung:
    Um die Mittagszeit zu empfehlen; Möglich über Telefon und Website
  • Gastgarten:
    Gastgarten vor dem Lokal am St. Ulrichsplatz
  • Raucher/Nichtraucher:
    Drinnen rauchfrei, im Gastgarten sind auf jedem Tisch Aschenbecher bereitgestellt
  • Vegetarischer/Veganer Brunch:
    Vegetarische Angebote vorhanden; Jeder Frühstücksteller kann auf Wunsch angepasst werden
  • WLAN:
    Vorhanden und kostenlos; Kein Passwort für Login nötig
  • Erreichbarkeit:
    Ulrich, St. Ulrichsplatz 1, 1070 Wien – zentral gelegen und gut erreichbar mit dem Bus der Linie 13A, Straßenbahn der Linie 46 und 49 sowie mit den U-Bahn Linien U2 und U3
  • Der VIENNA.AT-Redaktionstipp:
    Der Vorspeisenteller ist ein Traum. Perfekt um in viele Hauptspeisengerichte reinzuschnuppern

Mehr zum Ulrich finden Sie hier – viele weitere Lokaltipps zum Brunchen in Wien gibt es in unserem Special.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen