Brandstiftung in Pension in der Wiener Innenstadt: Polizei vernimmt Betroffene

Beim Einsatz am Salzgries
Beim Einsatz am Salzgries - © MA 68 Lichtbildstelle
Jetzt steht es fest: Der Brand in der Wiener Innenstadt Sonntagfrüh ist definitiv gelegt worden. Bei dem betroffenen Gebäude handelte es sich um eine Pension am Salzgries. Die Polizei vernahm am Montag Betroffene sowie die Pensionsbesitzer.

“Die Hintergründe sind noch unklar”, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger. Einen “persönlichen Hintergrund” gegen die Opfer schließt die Polizei aus, es handelte sich nämlich hauptsächlich um Touristen.

Brandstiftung in Pension am Salzgries

Das Feuer war an mehreren Stellen gleichzeitig ausgebrochen. “Dadurch wurden viele Spuren vernichtet”, sagte der Polizeisprecher. Die Feuerwehr war gegen 6.30 alarmiert worden, mehrere Pensions-Gäste wollten sogar aus den Fenstern springen und hatten schon Matratzen auf die Straße geworfen. 20 Personen wurden von Feuerwehrleuten mit Fluchtmasken und Drehleitern aus dem stark verrauchten Gebäude geholt. Ein Mann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen