Bluttat in Wien-Döbling: 37-jähriger sticht auf neuen Freund der Ex-Frau ein

Akt.:
1Kommentar
In Döbling geschah eine nächtliche Bluttat
In Döbling geschah eine nächtliche Bluttat - © APA (Sujet)
Im Bereich der Heiligenstädter Straße in Wien-Döbling kam es am Donnerstag zu einer Bluttat. Ein 37-Jähriger bedrohte seine Ex-Frau am gegen 22:30 Uhr mit einem Messer. Er forderte die 24-Jährige auf, wieder zu ihm zurückzukommen, da er sie ansonsten umbringen werde.

Ein 37-Jähriger hat am Donnerstagabend in Wien-Döbling seiner Ex-Freundin aufgelauert, sie mit dem Umbringen bedroht und schließlich auf ihren neuen Lebensgefährten eingestochen. Der Verletzte begab sich noch selbst zur Polizei, die Beamten verständigten die Rettung. Dem Angreifer gelang die Flucht, nach ihm wird gefahndet, berichtete die Polizei am Freitag.

Mann stach auf neuen Partner seiner Ex-Freundin ein

In der Nähe der Wohnung der Frau in der Heiligenstädter Straße traf der Syrer gegen 22.30 Uhr auf das ebenfalls aus Syrien stammende Paar. Er verlangte von der 24-Jährigen, zu ihm zurückzukommen, da er sie andernfalls umbringen werde. Als sich der neue Freund, ebenfalls ein 37-Jähriger, schützend vor die junge Frau stellte, zog deren Ex-Partner ein Messer und stach zu. Er fügte dem 37-Jährigen mehrere Stichverletzungen am Oberarm und an den Beinen zu und rannte davon.

Der Verletzte und seine Freundin kamen noch eigenständig zur Polizeiinspektion am Julius-Tandler-Platz im Bezirk Alsergrund, um Anzeige zu erstatten. Von dort wurde er ins Krankenhaus gebracht. Der Angreifer hat keinen Wohnsitz in Österreich. Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel