Bilanz: Zehn Wochen 3CityWave am Wiener Schwarzenbergplatz

Das 3CityWave erfreut sich großer Beliebtheit.
Das 3CityWave erfreut sich großer Beliebtheit. - © Stefan Sknittel
In Wien steht seit 10. Juni der wohl beeindruckendste Surfspot der Welt, direkt vor dem Hochstrahlbrunnen am Schwarzenbergplatz. Auf einer Fläche von über 1.000 Quadratmetern lernten hier in den vergangenen zehn Wochen über 8.000 Teilnehmer auf der stehenden Welle surfen. Mehr als 200.000 Besucher haben die 3CityWave besucht, bis zu 5.300 Personen pro Tag kamen vorbei.

Surfen mitten in der Stadt zwischen historischen Gebäuden – das kann man seit 10. Juni in Wien. Beginner wie Profis freuen sich über den einzigartigen Surfspot.

Unterteilt in Beginner, Advanced und Pro Sessions ist für jede Könnerstufe die Welle mit einer variablen Höhe zwischen 1,10m und 1,40 m entsprechend anpassbar.

Sicher surfen lernen, mitten in Wien

„Surfen macht glücklich, das ist nicht nur ein Spruch, sondern entspricht ganz unseren Erfahrungen der vergangenen zehn Wochen. Gerade jetzt als beschlossen wurde, dass Surfen bei den nächsten Spielen 2020 olympische Disziplin ist, trifft die 3CityWave den Zahn der Zeit,“ so Clemens Kreitner, Veranstalter 3CityWave.

Für Beginner wird anfangs der Session eine Stange quer über das Becken eingehängt, die es Neulingen erleichtert, in der Welle zu stehen. Bei den Advanced und Pro-Sessions wird die Welle auf maximale Höhe gestellt und ermöglicht Manöver “wie sonst nur auf Hawaii”. Im Vergleich zum Meer muss nicht angepaddelt werden, der Surfer kann sich ganz auf seine Turns konzentrieren und schnelle Fortschritte erzielen.

3CityWave: Österreichischen Meisterschaften im Riversurfen

Mit den ersten österreichischen Meisterschaften im Riversurfen / Stationary Waveriding findet Mitte September der sportliche Höhepunkt statt. Die besten Surfer Österreichs werden auf der 3CityWave um den Titel in den Klassen Open Men, Open Women, Masters (Ü35) und Juniors kämpfen.

>> Die 3CityWave läuft noch bis Ende September täglich von 10:00h bis 22:00 Uhr. Am Freitag und Samstag mit Surf’n’Sound bzw. the Sunset kann sogar bis 23:00 Uhr gesurft und auf der Plattform gechillt werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen