Bauchstich: 30-Jähriger schwer verletzt in Favoriten aufgefunden

Akt.:
2Kommentare
Die Polizei bittet um Hinweise.
Die Polizei bittet um Hinweise. - © APA (Symbolfoto)
Am späten Dienstagabend wurde im 10. Bezirk  ein schwer verletzter Mann aufgefunden. Er hatte einen Bauchstich erlitten, die Hintergründe sind noch völlig unklar.

Die Wiener Polizei versucht derzeit die Hintergründe einer Bluttat zu klären, deren Opfer ein Mann in Wien-Favoriten wurde. Der schwer verletzte 30-Jährige sprach am Dienstagabend in der Quellenstraße noch einen Passanten an, ehe er zusammenbrach. Nach Angaben der Berufsrettung wurden bei dem Mann jeweils zwei Stichverletzungen und Schnittwunden festgestellt.

Der Mann hatte Stichverletzungen in Bauch und Lunge und sei noch in der Nacht operiert worden, sagte ein Sprecher des Wiener Krankenanstaltenverbundes. Vorerst befinde er sich auf einer Intensivstation. Damit zerschlugen sich ursprüngliche Hoffnungen der Polizei, den Mann noch im Laufe des Tages befragen zu können. Der 30-Jährige hat nach Angaben von Polizeisprecherin Michaela Rossmann eine Meldeadresse in Favoriten.

Wo und durch wen ihm die Verletzungen zugefügt wurden, war auch am Nachmittag nicht bekannt. Erhebungen in der Umgebung des Ortes, an dem der Mann zusammengebrochen war, brachten keine Aufschlüsse. Besucher von Lokalen im Bereich Quellenstraße und Senefelderstraße hatten offenbar keine diesbezüglichen Beobachtungen gemacht. Die Ermittler baten um sachdienliche Hinweise an das Landeskriminalamt Süd unter der Telefonnummer 01-31310/57800 DW. Informationen würden auf Wunsch vertraulich behandelt, hieß es.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel