Barfußturnier in Wien: Kleiner Beitrag mit großer Wirkung

Von David Mayr
Akt.:
Spiel und Spaß für den guten Zweck beim Barfußturnier der FHF.
Spiel und Spaß für den guten Zweck beim Barfußturnier der FHF. - © VIENNA.AT/David Mayr
Die Football Helps Foundation unterstützt von Wien aus Kinder in Burundi. Am Sonntag lud die Organisation zu ihrem ersten Barfußturnier in der Bundeshauptstadt. VIENNA.AT war dabei.

“Wir wollen unseren kleinen Beitrag leisten, damit es weniger Krieg gibt.” Mit diesen Worten beschreibt Simplice “Soso” Mugiraneza die Ziele seiner Football Helps Foundation.

“Soso” wurde 1983 in Burundi, einem der ärmsten Länder der Welt, geboren. Zehn Jahre später floh er mit seiner Familie vor dem Bürgerkrieg zwischen Hutu und Tutsi erst in die Nachbarländer Tansania und Kongo, später lebte er einige Zeit in Kenia, bevor er 2001 schließlich nach Linz kam. Seit acht Jahren lebt er mittlerweile in Wien.

Die Verbindung zu seinem Geburtsland ist jedoch nie abgerissen. Gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin gründete Mugiraneza 2011 die Football Helps Foundation. Das Projekt organisiert in Burundis Hauptstadt Bujumbura Fußballturniere für Kinder und will auf diese Weise auch zwischen den verschiedenen Stämmen und Volksgruppen vermitteln. “Die Begeisterung für den Fußball teilen alle, unabhängig von ihrer Herkunft. Hier kann man ansetzen”, sagt “Soso”.

Das erste Barfußturnier der FHF

Am Sonntag lud die FHF zu ihrem ersten Barfußballturnier ins Hietzinger Don Bosco Haus, das seinen Platz kostenlos zur Verfügung stellte. “Denkt daran, dass heute der Spaß der Gewinner sein soll”, ruft Simon Hala, Ex-Regionalliga-Spieler und Mitarbeiter der FHF, in die kickende Runde. Ein Satz, der unter der glühenden Wiener Nachmittagssonne und dem Duft von österreichischen und afrikanischen Spezialitäten vom Grill spätestens dann verhallt, wenn aktive und ehemalige Vereinsspieler auf dem provisorisch aufgebauten Kleinfeld aufeinandertreffen. Jahrenlangen Wettbewerbsgeist bekommt man so schnell nicht aus sich heraus.

Die Aufeinandertreffen des heutigen Spieltags: Dubai FC vs. RuvumeraOlympia vs. MukukweToyota vs. Top…

Posted by FHF – Football Helps Foundation on Samstag, 29. August 2015

Dennoch stand an diesem Tag die Sache klar im Vordergrund, auch bei Yannick Soura. Der Verteidiger des Wiener Sportklubs wollte sich das Event nicht entgehen lassen und spielte sogar selbst bei einer der zehn teilnehmenden Mannschaften mit. “Solche Veranstaltungen helfen uns dabei, die Turniere in Burundi aufzustellen und die Kinder dabei auch mit Verpflegung zu versorgen”, erklärt FHF-Mitbegründerin Nadja Hala gegenüber VIENNA.AT. Der Reinerlös aus Startgeldern und Buffetverkauf kommt den Projekten zugute, Besucher konnten Patenschaften für eine der Mannschaften im zentralafrikanischen Land übernehmen. Auch über die tägliche Arbeit vor Ort wurde informiert.

“Man muss versuchen, Kriege zu verhindern”

Diese übernehmen lokale Mitarbeiter der Football Helps Foundation, die ihre Aufgaben auch abseits des Sports sieht. Bei verschiedenen Aktivitäten sollen die sozialen Kompetenzen der Kinder gefördert werden, Engagement in der Gemeinde wird mit Extrapunkten für den Turnierverlauf belohnt.

Hala und die Wiener Entourage der FHF wollen Ende dieses oder Anfang nächstes Jahr wieder nach Burundi reisen. Im heurigen Frühjahr war die Situation dort zu angespannt, um sich mit Sack und Pack und vor allem dem kleinen Töchterchen auf den Weg zu machen. Bleibt zu hoffen, dass die Arbeit der Football Helps Foundation Früchte trägt. Diese ist jedenfalls eine Investition in die Zukunft, denn wie sagt “Soso” Mugiraneza klug: “Man muss versuchen, Kriege zu verhindern, dann werden aus den Menschen erst gar keine Flüchtlinge.”

Kontakt zur FHF

Wenn auch Sie der Football Helps Foundation unter die Arme greifen möchten, können Sie dies mit einer Spende auf folgendes Konto tun:

ERSTE BANK und SPARKASSE
Football Helps Foundation
IBAN: AT78 2011 1297 6716 6700
BIC: GIBAATWWXXX

Sachspenden – benötigt werden vor allem Fußballschuhe aller Größen sowie Sportbekleidung- und Equipment – können Sie entweder per Email an info@footballhelpsfoundation.com anmelden oder im Modegeschäft Larifari (Eduard-Klein-Gasse 19, 1130 Wien) abgeben.

>> Alle weiteren Informationen über die Football Helps Foundation finden Sie auf der Website der Organisation

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen