Bankraub in Wien-Floridsdorf: Täter baute Verkehrsunfall

Akt.:
Bei seiner Flucht wurde der Bankräuber in einen Unfall verwickelt.
Bei seiner Flucht wurde der Bankräuber in einen Unfall verwickelt. - © Vienna.at/Jacqueline G.
Am Donnerstag um 10:00 Uhr vormittags betrat ein Mann eine Bankfiliale in der Kürschnergasse, bedrohte die Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Danach flüchtete er mitsamt Beute. Bei seiner Flucht mit dem Auto kam es auch noch zum Zusammenstoß. Die U1 wurde vorübergehend gesperrt.

Bei seiner Flucht per Pkw wurde der Bankräuber laut Polizei in einen Verkehrsunfall verwickelt. Er setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Aufgrund von Zeugenaussagen konnte er im Zuge der Fahndung von Ermittlern des Landeskriminalamts Wien mit Unterstützung von Kräften der WEGA in einer Wohnung in Floridsdorf festgenommen und das Diebesgut sichergestellt werden. Während des Einsatzes kam es zu einer Sperre der U-Bahn-Station Großfeldsiedlung der Linie U1.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen