Akt.:

Bankkunden ausspioniert: Polizei bittet um Hinweise auf Bande

Diese beiden Personen sollen zu der Bande gehören, die Bankkunden ausspioniert hat. Diese beiden Personen sollen zu der Bande gehören, die Bankkunden ausspioniert hat. - © APA/ BDP Wien
Seit Anfang des Monats wurden in Wien mehrere Personen direkt nachdem sie in einer Bankfiliale Geld behoben hatten, von einer Bande bestohlen. Sie lenkten ihre Opfer mit Fragen nach dem Weg ab oder wiesen sie auf einen Schaden am Auto hin, den sie zuvor selber veruracht hatten. Insgesamt erbeuteten sie so 9.000 Euro.

 (1 Kommentar)

Eine bislang unbekannte Bande beobachtete Kunden bei ihren Bankgeschäften und folgte ihnen. Danach lenkten sie ihre Opfer etwa durch Fragen nach einer Örtlichkeit ab oder wiesen sie auf einen Reifenschaden an ihrem Fahrzeug hin. Den Schaden am Reifen hatten die Täter zuvor selbst verursacht, indem sie die Reiden aufgestochen hatten. Auf diese Art und Weise gelang es zumindest fünf unbekannten Tätern den abgelenkten Opfern ihr Bargeld zu stehlen. Die Gesamtschadenssumme beläuft sich bisher auf circa 9.000 Euro. 

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 01 31310 DW 33800 (Journaldienst).

Korrektur melden



Kommentare 1

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

HTML-Version von diesem Artikel

Mehr auf vienna.at
Mythen rund um Einbrüche: Viele unterschätzen die Einbruchsgefahr
Obwohl jede Stunde zwei Einbrüche stattfinden, unterschätzen die Österreicher die entsprechende Gefahr. Das beruhe [...] mehr »
Dealer in Wien-Penzing verhaftet: Wurfsterne, Schlagring und Einwegpanzerfaust gefunden
Am Donnerstagabend stellten Polizisten im Zuge einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle in der Wientalstraße knapp 1000 [...] mehr »
Lokalbetreiber in Wien-Döbling überraschte Einbrecher
Am Donnerstag um 15.00 Uhr überraschte der Besitzer eines Lokals in der Heiligenstätter Straße drei mutmaßliche [...] mehr »
Messerattacke auf 17-Jährigen am Wiener Yppenplatz: Festnahme
Mitte Oktober kam es zu einer Messerattacke am Wiener Yppenplatz, bei der ein 17-Jähriger schwer verletzt wurde. Die [...] mehr »
Familienstreit in Wien-Meidling eskaliert: 19-Jähriger verletzt Mutter
In Wien-Meidling attackierte ein 19-jähriger Bursche erst einen Sozialarbeiter mit dem Messer, und ging dann auf seine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung