Auto krachte in zwei Gastgärten in Wien-Donaustadt: Drei Verletzte

Beträchtlicher Sachschaden entstand bei dem Unfall mit dem BMW
Beträchtlicher Sachschaden entstand bei dem Unfall mit dem BMW - © APA/dpa/Sujet
Aufsehen erregender Unfall in Wien-Donaustadt: Ein junger Autofahrer ist am Freitagnachmittag mit seinem BMW in zwei Gastgärten gekracht. Drei Menschen wurden nach Angaben der Polizei vom Samstag leicht verletzt, der 20 Jahre alte Lenker kam ohne Blessuren davon.

Der spektakuläre Unfall ereignete sich unmittelbar nachdem das Auto kurz vor 14:45 Uhr von der Donaufelder Straße rechts in die Wagramer Straße eingebogen war. Der Lenker gab laut Polizeisprecher Roman Haslinger an, sich wegen eines Quietschgeräuschs in seinem Wagen geschreckt und deshalb die Kontrolle über das Auto verloren zu haben.

Hoher Sachschaden nach Unfall in Donaustadt

Demgegenüber hätten Zeugen ausgesagt, der BMW mit dem 20-Jährigen am Steuer sei bereits mit quietschenden Reifen in die Wagramer Straße eingebogen. Der Wagen schlitterte nach rechts auf den Gehsteig und fuhr in die benachbarten Gastgärten zweier Lokale. Beträchtlich ist jedenfalls der Sachschaden: Eine Glaswand zwischen einem der beiden Gastgärten und der Fahrbahn ging zu Bruch.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen