Ausnahmezustand auf dem Weg zu den Pannonia Fields II

Akt.:
Die ersten Nova Rock - Besucher kommen
Die ersten Nova Rock - Besucher kommen - © APA
Ausnahmezustand im Burgenland: Es zieht wieder tausende Musikbegeisterte zum Nova Rock Festival. Bis Sonntagnacht spielen über 70 Bands auf vier Bühnen.

Auch beim ÖAMTC werden die Motoren nicht still stehen – der mobile Pannenstützpunkt am Festivalwochenende ist seit 2005 ein Fixtermin für die Pannenhilfe. “Das Verkehrskonzept der vergangenen Jahre hat sich ausgezeichnet bewährt, dennoch kann es bei der Anfahrt zu Verzögerungen kommen. Wer Donnerstagabend und Freitagmittag bei der Anreise meidet, ist auf der sicheren Seite”, weiß Pannenhelfer Walter Obmann vom ÖAMTC.

Anreisetipps für das Nova Rock

Zum Nova Rock Gelände auf den Pannonia Fields II fährt man am besten über die Ost Autobahn (A4).  Um gefährliche Bremsmanöver bei der Ausfahrt zu vermeiden, appelliert der ÖAMTC an die Konzertbesucher, auf abrupte Spurwechsel zu verzichten – bitte rechtzeitig am ersten Fahrstreifen einreihen. Beim Einparken unbedingt die Anweisungen des Sicherheitspersonals befolgen – Rettungs- und Versorgungswege müssen frei gehalten werden, es wird rigoros abgeschleppt.

Wer Konzertbesucher mit dem Auto zum Gelände bringt, muss beachten, dass eine direkte Zufahrt zum Festivalgelände nicht möglich ist. Deshalb gibt es am Sportplatz in Nickelsdorf einen eigenen Bring- und Abholplatz, einfach der Beschilderung folgen. Vom Sportplatz fährt ein Shuttlebus zum Festival.

ÖAMTC im Einsatz

Die meisten Einsätze verzeichnet der ÖAMTC tatsächlich aufgrund leerer Batterien und verlorener Autoschlüssel. “Beides ließe sich sehr einfach vermeiden”, so Walter Obmann. “Bitte unbedingt einen Zweitschlüssel mitnehmen und einem Mitfahrer geben. Aus rechtlichen Gründen können wir Autos zwar öffnen, damit die Festivalbesucher zumindest ihre Sachen aus dem Fahrzeug nehmen können, aber wir dürfen sie nicht starten.” Den Energieverbrauch sollte man am Festival so gering wie möglich halten. Autoradio, Klimaanlage und Kühlboxen sind wahre Energiefresser. “Drei Tage Festival können einer Autobatterie merklich zusetzen, besonders

Viele Wege führen zum Nova Rock

Auch in diesem Jahr gibt es Sonderzüge. Von Wien Westbahnhof nach Nickelsdorf und zurück werden im Stundentakt eigene Züge fahren. Egal aus welchem Teil Österreichs man kommt: Man kann direkt umsteigen. Da in den Regionalzügen nur begrenzt sind, wird empfohlen die Sonderzüge zu benutzen. Ein eigener Busshuttle von Wien zum Festivalgelände, ist eine weitere Möglichkeit zum Festival zu kommen. Abfahrt ist in Wien (Busterminal Erdberg – U3 Station Erdberg).

Wer lieber mit dem eigenem Auto anreist, kann das Gelände direkt über die Ostautobahn A4 erreichen. Die Autobahnabfahrt Nickelsdorf ist zugleich die Abfahrt zum Festivalgelände und befindet sich kurz vor dem Grenzübergang Nickelsdorf. Die Parkplätze sind ab Donnerstag, den 7. Juni 10 Uhr geöffnet. Wer sich zum Nova Rock fahren lässt, sollte den Sportplatz Nickelsdorf nutzen. Von dort gibt es eigene Shuttlebusse zum Festival. Bei der Anreise ist eine Zufahrt zum Gelände nur schwierig, bei der Abreise nicht möglich. Die Zufahrtsstrecke für Caravans ist vor Ort beschildert.

>> Alle Informationen und Bilder zum Nova Rock

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen