Auftakt für neues Electric Spring Festival hat “Erwartungen übertroffen”

Neu in Wien: Der Electric Spring.
Neu in Wien: Der Electric Spring. - © MuseumsQuartier Wien
Die Veranstalter des neuen Festivals, das am Donnerstag im Wiener Museumsquartier seinen Auftakt feierte, sind mehr als zufrieden: “Die Musikacts in den verschiedenen MQ-Locations bei freiem Eintritt begeisterten bis in die Morgenstunden.”

Tausende Gäste haben den Eröffnungsabend im vollen MuseumsQuartier live miterlebt. Auch am Freitag wird am Electric Spring weitergefeiert: Ankathie Koi, Johann Sebastian Bass, Elektro Guzzi, Gods und vielen andere werden live zu sehen sein.

“Ich freue mich erneut auf einen tollen Abend und eine Fortsetzung im kommenden Jahr”, so MQ Direktor Christian Strasser über die erfolgreiche Eröffnung des Musikfestivals.

Erfolgreicher Start für Electric Spring Festival

“Der gestrige erste Abend des Electric Spring Festivals hat unsere Erwartungen weit übertroffen und klar bestätigt, dass es in Wien diese neue elektronische Plattform braucht”, zeigt sich auch Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny begeistert.

Das neue Festival Electric Spring, in Kooperation mit der Stadt Wien und der Kunsthalle Wien, versteht sich als Plattform für die neue, heimische Elektronik-Musik-Szene, die künftig jährlich das Kulturleben bereichern soll. Konzerte und Workshops finden am Freitag und auch am Samstag (18.04.) sowohl in den verschiedenen MQ Locations sowie im MQ Haupthof statt.

>> Johann Sebastian Bass im VIENNA.AT-Interview.

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen